otto-die-skatende-bulldogge3

2015 war wieder ein Jahr voller Rekorde

Ein Jahr voller unglaublicher Momente, besonderen Menschen und einzigartigen Bildern geht vorüber. Es ist viel passiert, sowohl Gutes als auch Schlechtes. Um die Leser trotz aller Krisen und Widrigkeiten mit einem Lächeln in das neue Jahr zu begleiten, hat Guinness World Records die schönsten und bezeichnensten Geschichten des Jahres 2015 in spannenden Rekorden dokumentiert und zusammengefasst.

1. Das größte Bild aus Reifenspuren

Hätte man sich am 18. Januar in der Erdumlaufbahn befunden, hätte man ihn lesen können – den riesigen Schriftzug „Steph ♥' you“ im Wüstenboden von Delamar Dry Lakes in Nevada. Steph, eigentlich Stephanie, ist ein 12-jähriges Mädchen aus Texas, deren Vater Astronaut auf der internationalen Raumstation ist. Ihre Botschaft, die für ihren Vater im Orbit zu sehen war, wurde von 11 Hyundai Genesis in den Sand der Wüste gefahren und von Hyundai in eine bewegende Werbeaktion verwandelt. Das Video, das die Geschichte hinter dem Schriftzug zeigt, wurde auf YouTube über 69 Millionen mal aufgerufen. 

2. Das schnellste Erreichen von 1 Millionen Twitter-Followern

Eine Person des Jahres ist ohne Frage Caitlyn Jenner, vormals Bruce Jenner. Mit ihrer Transformation von Bruce zu Caitlyn wirbelte der gefeierte Reality-Star die Medienwelt durcheinander und eroberte den Kurznachrichtendienst Twitter im Sturm. Innerhalb von 4 Stunden und 3 Minuten erreichte ihr Account @Caitlyn_Jenner die 1 Millionen- Marke und brach damit den bestehenden Guinness World Records Rekord, der Anfang des Jahres von keinem geringeren als Barack Obama aufgestellt worden war. Caitlyns erster Post zeigt das Coverfoto der Vanity Fair, auf dem sie selbst zu sehen ist. „Call me Caitlyn“ – der Titel des Ausgabe wurde für Fans zum Synonym für den rasanten Twitter- Erfolg, zu dem vor allem das Hasttag #CallMeCaitlyn beigetragen hat. 

3. Der meistgesehene Trailer auf YouTube innerhalb von 24 Stunden

Wie könnte es passender sein, wurde dieser Rekord vom zweiten „Star Wars: Das Erwachen der Macht“- Teaser Trailer aufgestellt. Genau einen Tag nach seiner Veröffentlichung im April verzeichnete der Kurzfilm bereits 30,65 Millionen Klicks, die sich mittlerweile mehr als verdoppelt haben. Der 2-minütige Trailer zeigt unter anderem den charismatischen Weltraumpiloten Han Solo und seinen haarigen Co- Piloten Chewbacca und löste eine unglaubliche Welle der Begeisterung bei Star Wars- Fans weltweit aus. 

4. Der größte, in einem Auto gefahrene Looping

Eine der spektakulärsten Produkteinführungen des Jahres ist eindeutig der Automarke Jaguar anzurechnen. Am 14. September katapultierte sich das Unternehmen, zusammen mit seinem neuen F-Pace Sportwagen, in die Reihen der Rekordhalter. Stunt-Profi Terry Grant fuhr das sportliche Auto der Luxusmarke durch einen 19,08 Meter hohen Looping und brach damit den vorherigen Rekord von 18,29 Metern. Terry Grant war während seiner Fahrt den extremen Kräften von 6,5G ausgesetzt – G-Kräfte, wie sie Piloten eines Spaceshuttles erleben. 

5. Die Fernsehserie mit den meisten Emmy Awards (für eine Staffel)

Das erste Mal nach 15 Jahren konnte dieser Rekord gebrochen werden! Abgelöst wurde der vorherige Rekordhalter „The West Wing“ (9 Emmy Awards) von der Fantasy- Dramaserie „Game of Thrones“, die für unglaubliche 24 Awards nominiert war und 12 der Auszeichnungen abräumte. Die Serie, die auf den Büchern von George R. R. Martin basiert, erhielt unter anderem den Award für die beste Dramaserie, das beste Drehbuch und die beste Regie. 

6. Robert Lewandoskwis Vierer-Rekord

Neun Minuten, fünf Tore, vier Rekorde – das ist Robert Lewandowskis Quote am 22. September, im Spiel gegen Wolfsburg. Was da in den neun Minuten nach seiner Einwechslung geschehen ist, kann sich keiner so recht erklären – weder Trainer, noch Zuschauer, noch Lewandowski selber. Wir wissen alle nur: Das war rekordbrechend! Der 27-järhige Stürmer sicherte sich die Rekorde für: den schnellsten Bundesliga- Hattrick (3 Minuten 22 Sekunden), die schnellsten vier Tore in einem Bundesligaspiel (5 Minuten 42 Sekunden), die schnellsten fünf Tore in einem Bundesligaspiel (8 Minuten 59 Sekunden) und die meisten Tore eines Ersatzspielers in einem Bundesligaspiel (5 Tore). Während der Pressekonferenz, bei dem Lewandowski die offizielle Guinness World Records Urkunde überreicht wurde, erklärte er: „Ich weiß nicht, ob das wieder ein Spieler schaffen kann. Da muss das Timing passen: Glück, Topform und das Spiel. Jemand von oben wollte, dass ich fünf Tore schieße.” Egal wer es wollte, diese Rekordserie wird noch lange im kollektiven Fußballgedächtnis erhalten bleiben.

7. Die größten, aus Menschen gebildeten Olympischen Ringe

Dieser Rekord spiegelt die Freude der einen und das Leid der anderen wieder. Die Stadt Hamburg stand dieses Jahr vor der Wahl eine Olympiabewerbung einzureichen und ließ die Anwohner entscheiden. Das Ergebnis: Olympia soll nicht nach Hamburg. Egal ob man dieser Entscheidung zustimmt oder nicht: Der Guinness World Records Weltrekord im Rahmen der Pro-Olympia-Kampagne ist auf jeden Fall sehenswert! Das Miniaturwunderland Hamburg rief Befürworter dazu auf, sich im Stadtpark zu versammeln und das Sinnbild Olympias, die fünf Ringe, nachzubilden. 6.211 Menschen in bunten Regenmänteln folgten dem Aufruf und brachen den vorherigen Rekord aus London.

8. Der längste Tunnel aus Beinen, der von einem skateboardenden Hund durchquert wurde

Ein etwas unhandlicher Rekordtitel? Vermutlich werden die meisten trotzdem wissen, wer gemeint ist: Otto, die skatende Bulldogge schlug ganz schöne Wellen in den deutschen Medien – und das zu Recht. Wer könnte schließlich so einem niedlichen Hundegesicht wiederstehen? Lässig skatete die Bulldogge am 08. November zwischen den Beinen von 30 Menschen hindurch und brach damit den Weltrekord. Otto scheint dabei das Gleichgewicht besser halten zu können, als manch ein Zweibeiner.

Bitte anmelden um Kommentare verfassen zu können.

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 187 [option] => com_content [view] => article [catid] => 30 [id] => 3783 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 187 [option] => com_content [view] => article [catid] => 30 [id] => 3783 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )