baby-express-familie-strand--pixabay-barbara-mucha-media

Familienkreuzfahrt: Tipps für einen entspannten Urlaub

Gemeinsam in See stechen: Der Trendurlaub Kreuzfahrt ist auch für Familien sehr attraktiv. Kaum eine andere Art des Reisens ermöglicht es gemeinsam mit den Kindern, so unkompliziert von einem Ort zum anderen zu reisen und die Welt zu entdecken. Mit speziellen Angeboten für Familien bieten die Reedereien eine entspannte Auszeit auf Flüssen oder Weltmeeren. Doch für einen erholsamen Urlaub ist nicht nur die Familientauglichkeit der Schiffe entscheidend, sondern auch die richtige Planung der Reise. Das Kreuzfahrtportal www.Seereisedienst.de gibt Tipps, mit denen eine Familienkreuzfahrt unkompliziert, günstig und erholsam wird. 

Testlauf und Planungstricks                                     
Damit während der Reise alle Familienmitglieder auf ihre Kosten kommen, lohnt es sich bereits bei der Auswahl, auf ein paar Punkte zu achten. Bevor es 14 Tage auf hohe See geht, ist eine Minikreuzfahrt zum Testen der Seetauglichkeit aller Familienmitglieder ratsam. So wird vermieden, dass viel Geld für eine Reise ausgegeben wird, die eventuell nicht passend für die Wünsche von Groß und Klein ist. Danach kann leichter hinsichtlich passender Reederei, Schiff und Route entschieden werden. Doch auch ohne Testlauf empfiehlt es sich zu überlegen, ob es eher eine Fluss- oder eine Hochseekreuzfahrt sein soll und ob die Familie viel in Eigenregie unternehmen oder das Bordprogramm in Anspruch nehmen möchte. Grundsätzlich bieten Hochseekreuzfahrtschiffe Vielfalt im Hinblick auf Aktivitäten und Ausstattung und eignen sich daher gut für Familien, die auch abseits der angefahrenen Häfen unternehmungslustig sind. Die überschaubare Anzahl der Gäste auf Flusskreuzfahrtschiffen sorgt für eine erholsame Atmosphäre und eignet sich besonders für Familien mit etwas älteren Kindern, die das kulturelle Angebot der angefahrenen Städte interessant finden. Bei Reisen mit Babys sollte vorab überprüft werden, ab wann sie an Bord dürfen und für welche Altersklassen es Kinderbetreuung gibt.

Preisangebote für Familien vergleichen                                   
Um Ermäßigungen auf den Gesamtreisepreis zu erhalten, lohnt es sich, die Familienangebote zu vergleichen. Viele Reedereien bieten spezielle Tarife an, bei denen sich Kinder mit ihren Eltern eine Kabine teilen und dadurch vergünstigt oder gratis mitreisen. So zum Beispiel bei TUI und Aida: Hier reisen Kinder bis zwei Jahre kostenlos in der Kabine der Eltern mit. Im „Premium alles inklusive“-Tarif von Arosa reisen Kinder sogar bis zum Alter von 15 Jahren zusammen mit einem aufsichtsberechtigten Erwachsenen in der Kabine kostenfrei. Ein Vergleich der Routen und Reisezeiten lohnt sich bei Royal Caribbean, Aida und Costa. Denn auf ausgewählten Fahrten und zu bestimmten Zeiten gibt es für den Nachwuchs günstigere Preise oder im Fall von Costa kostenlose Unterbringung in der Familienkabine bis einschließlich 17 Jahre. An Bord von MSC fallen zu speziellen Terminen bei Unterbringung in der Kabine der Eltern für Kinder lediglich die Kosten der An- und Abreise an. In einer eigenen Kabine zahlen Kinder wiederum nur 60 Prozent des regulären Preises.

Die passende Kabine wählen                            
Um das Familienleben an Bord zu erleichtern, können auf den Schiffen von Arosa, Aida oder TUI besondere Familienkabinen mit Verbindungstüren oder Zustellbetten gebucht werden. Extra viel Platz für bis zu fünf Personen bieten Royal Caribbean, Costa oder Aida in einer Großkabine. Sechs bis zehn Personen können auf ausgewählten MSC-Schiffen zusammen in der Super-Familienkabine reisen. Doch neben dem Vorteil viel Zeit miteinander zu verbringen, bieten die verbundenen Kabinen auch Vergünstigungen: Bei Aida gibt es für Kinder von zwei bis 15 Jahren in der eigenen Kabine eine Ermäßigung von 35 Prozent und für Jugendliche von 16 bis 24 Jahren 25 Prozent. Reisen zwei Erwachsene und zwei Kinder bis 17 Jahre in zwei separaten Kabinen, können Familien bei Costa mit dem Happy-Family-Comfort-Tarif 50 Prozent des Preises sparen. 

Abfahrthafen mit unkomplizierter Anreise                                 
Ein stressfreier Urlaub hängt auch mit der An- und Abreise zusammen. Ist die Hinfahrt zum Abfahrthafen möglichst kurz und problemlos, kommen bereits alle gut gelaunt an Bord an. Daher sind Abfahrtshäfen in Deutschland oder nahegelegenen europäischen Ländern bei Reisen mit Kindern zu empfehlen. Auch eine Anreise mit dem Zug kann unnötige Zeit im Stau während der Hauptferienzeiten vermeiden. Hierfür sollten Zugverbindungen bereits vorher recherchiert und genügend Zeit für das Umsteigen  oder auch ein zeitlicher Puffer im Hinblick auf mögliche Verspätungen eingeplant werden.

Familienfreundliche Formalitäten an Bord                                 
Damit Kinder leicht untereinander neue Freundschaften schließen können und auch die Verständigung mit den Betreuern problemlos klappt, ist es von Vorteil, wenn Animateure und Bordpersonal die Muttersprache sprechen. Ein ungezwungener Dresscode in Restaurants und Bars sowie eine freie Tisch- und Platzwahl gilt an Bord der meisten Reedereien und lockert die Atmosphäre. Spezielle Getränke- und Essenspakete für die Kleinen sowie Buffetrestaurants und flexible Essenszeiten helfen, alle Geschmäcker zu berücksichtigen und auch abends eine entspannte Kreuzfahrt zu erleben. Ein eigenes Kinderbuffet gibt es an Bord von TUI und AIDA, während MSC ein Familien-Dinner anbietet. Das Besondere: Der Nachwuchs wird nach dem Essen vom Animationsteam abgeholt und betreut. So bleibt den Eltern noch Zeit den Abend zu zweit ausklingen zu lassen.

Auf Aktivitäten-Angebot achten                             
Familien mit besonders aktiven Kindern sollten Kreuzfahrten wählen, die auch an Seetagen Abwechslung auf dem Schiff bieten. So bleibt auch den Eltern Zeit für Entspannung. Animationsprogramme, Kids Clubs oder spezielle Ausflüge und Thementage bieten Abwechslung und lasten den energiegeladenen Nachwuchs aus. An Bord der AIDAnova, AIDAprima und AIDAperla gibt es auf dem Activity Deck „Four Elements“ Wasserrutschen, Kletterparks und viele weitere Vergnügungsangebote. Für außergewöhnliche Aktivitäten abseits des Alltags sorgt auch Norwegian Cruise Line mit einer Zirkusschule an Bord. Ein 4D-Kino oder ein Formel-1 Rennsimulator warten an Bord der MSC Fantasia. Während die Kinder mit Gleichaltrigen spielen und toben, bleibt den Erwachsenen Zeit für sich. Passend dazu bieten Reedereien wie TUI, Costa oder Norwegian Cruise Line Wellness- und Poolbereiche sowie exklusive Fitnessprogramme nur für Erwachsene.

Foto: Pixabay

Bitte anmelden um Kommentare verfassen zu können.

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 190 [option] => com_content [view] => article [catid] => 90 [id] => 4769 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 190 [option] => com_content [view] => article [catid] => 90 [id] => 4769 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )