schwanger strand

Ich zeig dir die Welt, Baby

Wir zeigen Ihnen, was Sie beachten sollten, damit es sich dabei um positive Eindrücke, und nicht um Frust und Ärger handelt. 

Einmal noch in der gewohnten „Besetzung“ auf Urlaub fahren, das wünschen sich viele Paare, die Nachwuchs erwarten. Und es spricht tatsächlich einiges dafür, sich in trauter Zweisamkeit beziehungsweise mit dem Partner und den Geschwistern des ungeborenen Babys noch einmal eine richtig schöne Zeit zu gönnen. Wichtig ist, dass Sie dabei einige Regeln beachten.

Mit Babybauch in den Urlaub
Die beste Reisezeit für Schwangere beginnt mit dem zweiten Schwangerschaftsdrittel, sobald sich der Embryo fest in der Gebärmutter eingenistet hat und die Gefahr von Blutungen oder einer Fehlgeburt im Normalfall nicht mehr gegeben ist. In der Regel ist Reisen aber während der gesamten Schwangerschaft kein Problem – obwohl es jenseits des ca. 30. Monats von den meisten Frauen als zu mühsam empfunden wird. Schließlich wachsen mit dem Bauch auch die Strapazen die notwendig sind, ihn zu bewegen, sodass etwa ab dem achten, neunten Monat jede „unnötige“ Anstrengung viel Kraft kostet. Tipp: Planen Sie Ihren Urlaub so, dass Sie etwa 8 Wochen vor dem Geburtstermin wieder zu Hause sind.

Erzählen Sie Ihrem Arzt von Ihren Urlaubsplänen
Zu den Reisevorbereitungen gehört auf jeden Fall, dass Sie Ihre Urlaubspläne mit Ihrem Arzt und gegebenenfalls auch mit Ihrer Hebamme besprechen. Bei der Wahl der Destination sollten Sie auch die doch etwas speziellen Bedürfnisse bedenken, die werdende Mamis nun einmal haben. Ideale Reiseziele sind zum Beispiel Urlaubsregionen, die zum Schwimmen, Spazierengehen und Relaxen einladen. Auch leichte Wanderungen dürfen Sie machen. Extreme Höhenregionen und tropische Klimazonen sollten Sie aber meiden.

Schwanger über den Wolken
Sie wollen noch einmal so richtig weit in die Ferne schweifen, bevor Sie (wieder) Mama werden? Bis zum 7. Schwangerschaftsmonat sind Flüge – nach kurzer Rücksprache mit dem Arzt bzw. der Hebamme – bei „normalem“ Schwangerschaftsverlauf meistens kein Problem. Flugreisen nach dem 7. Schwangerschaftsmonat  und Langstreckenflüge sollten Sie aber vermeiden, bei einer Risikoschwangerschaft sprechen die meisten Gynäkologen überhaupt gleich ein generelles Flugverbot aus.

Der erste Urlaub mit dem Baby
Egal, wohin die erste Reise mit dem „neuen“ kleinen Liebling geht, eines lässt sich mit ziemlicher Sicherheit vorhersagen: Dieser Urlaub ist etwas ganz Besonderes und Sie werden Dinge erleben, die Sie Ihr Leben lang nicht vergessen. Schon „Kleinigkeiten“ wie eine echte Kuh oder eine bunte Blumenwiese können nämlich ein Leuchten in die Augen von Kleinkindern zaubern, an das man noch Jahre später gerne zurück denkt. Trotzdem kann so ein Urlaub aber auch zum Fiasko werden. Schuld daran sind meist Fehler in der Vorbereitung. Wenn Mami und Papi alles dabeihaben und nichts Wichtiges (z.B. die Flugtickets) vergessen haben, können sie die Reise mit ihren Kindern entspannt genießen. Wichtig ist auch, dass Sie Ihre Kinder schon zu Hause auf die Reise vorbereiten. Erzählen Sie vom Flug („Du fliegst viel höher als die Vögel, aber der Start wird vielleicht in den Ohren wehtun“), vom Hotel („da darfst du in einem neuen Bett schlafen“) und von allen anderen ungewohnten Ereignissen und möglichen Strapazen, die zu einer Reise einfach dazugehören. Wenn Kinder schon vorher wissen, was auf sie zukommt, nehmen sie die Strapazen nämlich leichter in Kauf – und dem perfekten Urlaubsvergnügen steht – fast – nichts mehr im Weg. Tipp: Buchen Sie unbedingt ein Kinder- oder Familienhotel. Wenn es Ihr „erstes Mal“ ist werden Sie staunen, wie sehr es den Genussfaktor des Urlaubs steigert, wenn das Quartier auf die speziellen Bedürfnisse von Familien und Kindern ausgerichtet ist.

Reisen mit dem Auto
Ein echter Meilenstein auf dem Weg zu einem in Summe gelungenen Urlaub ist auch eine möglichst angenehme An- und Abreise. Hier können sich Reisen mit der Bahn als echte, entspannende Alternative erweisen. Tipp: Fragen Sie nach speziellen Kinder-Reisezügen. Die meisten Familien setzen aber – aus Kostengründen und wegen der größeren Flexibilität – auf das Auto. Innerhalb Österreichs und bei Reisen in die nahen Regionen unserer Nachbarländer spricht auch mit kleinen Kindern nichts gegen gut geplante Autoreisen, solange diese nicht länger als 8 Stunden dauern. Allerdings sollten Sie dabei etwa alle zwei Stunden eine Pause einlegen und Staus meiden, so gut es geht. Weil Kleinkinder im Auto immer gesichert werden müssen, spielt der richtige (sicher und  bequem soll er sein) Auto-Kindersitz bei langen Reisen natürlich eine besonders wichtige Rolle. Erwachsene vergessen oft auch, wie heiß es im Sommer im Fonds von Autos werden kann. Wichtig ist daher, die Kinder luftig zu kleiden. Offene Fenster und Klimaanlagen sollten Sie nach Möglichkeit vermeiden, Kleinkinder können sich schnell einen „Zug“ holen. Ebenfalls wichtig im Auto: Genug zu trinken, leicht verträgliche Snacks, Sielzeug und CDs, die der ganzen Familie gefallen.

Hoch hinaus mit dem Flieger
Sie wollen Ihren Kids fremde Länder, ja vielleicht sogar ferne Kontionente zeigen? Experten raten aber davon ab, mit Kleinkindern bzw. Kindern unter 5 Jahren lange Flugreisen zu Fern- und Überseedestination zu unternehmen. Aber auch kurze Flüge sind für kleine Kinder nicht ideal: Die Temperaturen schwanken, Start- und Landung werden von jungen Globetrottern oft als ziemlich unangenehm empfunden. Tipp: Bekleiden Sie Ihre Kinder mit mehreren Schichten, dann können Sie die Temperaturschwankungen abfedern. Ebenfalls wichtig: Klären Sie zeitgerecht mit der Fluglinie, wie Sie den Kinderwagen transportieren können bzw. organisieren Sie schon von zu Hause aus einen „Leihwagen“ am Urlaubsort.
Um druckbedingten Ohrenschmerzen bei Start und Landung vorzubeugen empfehlen Experten, für Kinder geeignete Nasentropfen mit abschwellender Wirkung mit an Bord des Fliegers zu nehmen. Schnuller und Fläschen können bei Druck auch helfen – und diese beiden Sachen sollten Sie ohnehin auf keinen Fall zu Hause sein. Sonst kann das Heimweh nämlich schlagartig ganz groß werden...



Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 156 [option] => com_content [view] => article [catid] => 19 [id] => 2655 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 156 [option] => com_content [view] => article [catid] => 19 [id] => 2655 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )