Astronaut_in_Space

SPACE - Die Weltraumausstellung

Die Schau widmet sich auf mehr als 600 m² dem Thema Weltraum in all seinen Facetten: Der zeitliche Bogen spannt sich dabei von der Barockzeit über die Entwicklung der Raumfahrt im 20. Jahrhundert bis hin zu visionären Ideen der Gegenwart.

Auf ihrem Weg ins All wirft die Ausstellung einen Blick zurück auf die Erde. Gezeigt wird, wo wir heute von „Raumfahrt“ umgeben sind. Ob als täglicher Wetterbericht, in der Telefonie, als Satellitenfernsehen oder als Navigationshilfe, Weltraumtechnologien sind mittlerweile allgegenwärtig und Österreich ist in der internationalen Weltraumforschung ein gewichtiger „Global Player“.

Weiter geht es zum Mars, jenem mystischen Planeten, auf dem die Menschen nach Spuren von Leben suchen. Und schließlich wird der Fokus auf ferne Welten gerichtet, in der Hoffnung, eine zweite Erde zu erspähen, und mit dem Wissen, diese mit den uns bekannten technischen Mitteln nicht erreichen zu können.

Die interaktiven Stationen der Ausstellung laden dazu ein, sich hautnah mit den Errungenschaften der Raumfahrt zu widmen: BesucherInnen können ihre Astronautenfähigkeiten an der Hands-On-Station „Space Curl“ testen, mit einem Marsrover auf Entdeckungsreise gehen oder sich virtuell einen „Alien“ schaffen. Abgerundet wird die Ausstellung durch ein facettenreiches Rahmenprogramm.

Weitere Infos: Technisches Museum Wien

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 196 [option] => com_content [view] => article [catid] => 98 [id] => 2485 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 196 [option] => com_content [view] => article [catid] => 98 [id] => 2485 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )