Bildschirmfoto 2014-06-23 um 09.48.57

wienXtra-sommerferienspiel

Der Sommer steht vor der Tür! Eine aufregende Zeit
wartet auf Kinder zwischen 6 und 13 Jahren beim sommerferienspiel. wienXtra bietet mit über 200 Aktionen neben bewährten, immer wieder gewünschten Programmpunkten viele neue, spannende Aktionen - und das gratis bis günstig. Die Holli-Highlights im Sommer sind die großen Kinder-Events Startfest im Donaupark und Rein ins Rathaus!. Das Lalala-Musikfestival für Kinder, der große Kinderflohmarkt und das Spokiade-Sportfest bringen noch mehr Abwechslung in die Freizeit. Die beliebten ferienspiel-Pässe gibt es ab Mitte Juni in jeder Schule, in der wienXtra-kinderinfo sowie unter www.ferienspiel.at.

wienXtra hat, was Kinder wollen
Im Juli treffen sich alle Geocaching-Fans mit der
wienXtra-spielebox zu Käptn G. P. Storms neuestem Abenteuer im Kurpark Oberlaa. Junge SchauspielerInnen und RegisseurInnen produzieren im wienXtra-medienzentrum ein Hörspiel oder ein Video. Das wienXtra-cinemagic hat ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für die ganze Familie ausgesucht und zeigt Filme wie "Pettersson und Findus - Kleiner Quälgeist" und "Die Bücherdiebin".

Lust auf bunte Brote, Hunde-ABC oder Blumen-Rätsel?
Wer schon immer mal bunte Brote backen wollte, kann das am
Landgut Cobenzl endlich ausprobieren. Tolle Natur-Aktionen warten auch bei den Artenschutztagen im Tiergarten Schönbrunn, bei Biolandwirtschafts-Workshops am Prentlhof oder bei Blumen Stieber, wo die Kinder sich auf die Spuren der Blumen begeben. Beim Hunde-ABC lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden und gemeinsam mit den Wiener Fiakern erleben alle Pferde-Fans einen tollen Tag mit Kutsche und Pferden.

Wien kennen lernen und hinter die Kulissen blicken
Am Flughafen Wien und am neuen Hauptbahnhof blicken die FerienspielerInnen hinter die Kulissen von Wiens großen Verkehrs-Hotspots. Das richtige Verhalten im Wiener Straßenverkehr lernen die Kinder mit der Polizei. Die wienXtra-jugendinfo macht sich mit jungen FreizeitdetektivInnen auf den Weg, die besten Locations zu entdecken. Auch dieses Jahr warten wieder viele Wiener Museen darauf, mit speziellen Kinder-Angeboten entdeckt zu werden.

Bewegt euch, Kinder! Kampfkunst, Kegeln und Klettern warten!
Natürlich kommt auch diesen Sommer die Bewegung wieder nicht zu kurz. Es warten unzählige Angebote wie Fußball, Sommerrodeln, Reiten und Trampolinspringen. Zusätzlich gibt es Angebote zu nicht ganz üblichen Sportangeboten wie Billard und Brazilian Jiu Jitsu. Coole Tänze wie Streetdance und Summerdance können genauso einstudiert werden wie der perfekte Skateboard-Stunt.

Töchtertage im Sommer: Mädchen tauchen ein in unterschiedliche Berufswelten
Ein ganz besonderes Angebot gibt es im Sommer für alle Ferienspielerinnen. Betriebe laden im Juli und August neugierige Mädchen dazu ein, sich bei ihnen umzuschauen und in fremde Berufswelten einzutauchen. Der weibliche Nachwuchs baut Schutzdämme mit dem Institut für Wasserbau und hydrometrische Prüfung, entwirft Schmuck im Forum Goldschmiede oder repariert Bims im Krankenhaus für Straßenbahnen.

Rechtzeitig anmelden und Plätze sichern
Beim wienXtra-sommerferienspiel gibt es ein extra Programm für Kinder von 6 bis 10 Jahren und eines für ältere von 10 bis 13 Jahren. Viele Aktionen werden für beide Altersklassen angeboten, manche aber auch nur für die jüngeren oder älteren. Für einige Aktionen müssen sich die FerienspielerInnen anmelden (Anmeldestart: Sa, 21.6., 10.00 Uhr). Alle Infos dazu gibt es in den ferienspiel-Pässen ab Mitte Juni sowie unter www.ferienspiel.at.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 196 [option] => com_content [view] => article [catid] => 98 [id] => 2781 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 196 [option] => com_content [view] => article [catid] => 98 [id] => 2781 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )