hundeweihnacht Kopie

Geschenke für Hund und Katze

Auch wenn der Fachhandel eine große Vielfalt an Spielzeugen und Leckereien anbietet, für Tiere ist nicht alles geeignet. Hier einige Tipps für die Auswahl geeigneter Geschenke.

Sich für Ihr Heimtier Zeit zu nehmen und ihm ausreichend Beschäftigung zu bieten ist das schönste Geschenk, das Sie ihm machen können. Wollen Sie aber auch auf ein materielles Weihnachtsgeschenk für Ihren Liebling nicht verzichten, sollten Sie gesunde Leckereien und sinnvolle, ungefährliche Spielsachen auswählen. Kleine Spielzeuge oder Innenteile von quietschenden Gegenständen werden von Hunden und Katzen während des Spielens sehr leicht verschluckt, oder können beim Kauen zersplittern und so schwere innere Verletzungen hervorrufen. „Viele Spielzeuge bestehen aus Materialien wie Styropor, Vinyl, Schaumstoff, Draht oder Metall. An ihnen können sich die Tiere verletzen oder - im Falle des Verschluckens - sogar vergiften. Stattdessen bieten Spielseile, Vollgummibälle und Latexspielzeuge eine gute Alternative.“ weiß Sonja Weinand, Sprecherin des Verein Pfotenhilfe.

Gesunde Naturprodukte
Möchte man seinem Tier zu Weihnachten eine besondere Leckerei bieten, greift man am besten zu Naturprodukten. Wichtig ist dabei, dass keine künstlichen Konservierungs- oder Aromastoffe enthalten sind. Auch auf gewürzte Speisen und Schokolade muss unbedingt verzichtet werden. Besonders wichtig ist, dass Kleinsäugern wie Hamster, Kaninchen, Mäuse oder Meerschweinchen ein artgerechtes, entsprechend großes Gehege mit vielen Spielmöglichkeiten zur Verfügung steht. Laufräder aus Metall oder Kunststoff sind sehr beliebt, aber auch nicht ganz ungefährlich, da scharfe Kanten zu Verletzungen an Gliedmaßen und Schwanz führen können. Werden sie oft benutzt, kann das sogar zu schweren Schäden an der Wirbelsäule führen. Auf die bei Tierhaltern beliebten Röhrensysteme sollte jedoch verzichtet werden, da sie durch das transparente Material keine Rückzugsmöglichkeit bieten und Tiere wegen der schlecht belüfteten Röhren sogar ersticken können. Eine artgerechte Alternative sind Röhrensysteme aus Naturholz. 
Auch durch Spiegel oder Plastikvögel als Partnerersatz für Wellensittiche können Verhaltensstörungen und gesundheitliche Probleme auftreten. Da Wellensittiche sehr soziale Tiere sind, sollten Sie sich lieber für einen Artgenossen entscheiden, mit dem gespielt und geschmust werden kann. Beliebte Klettermöglichkeiten, die gleichzeitig Abwechslung schaffen, sind unbehandelte Äste und Weidenzweige.

Der Fachhandel bietet zwar eine immer größere Auswahl an Spielzeug und Dekoration für Aquarien und Terrarien, tierfreundlich ist diese aber meist nicht. „Ich bitte Sie, auf glitzernde Gegenstände für Fische zu verzichten, da diese sowohl überflüssig als auch alles andere als tierfreundlich sind“, meint Weinand. Alternativ zu den Angeboten des Fachhandels kann auch selbst gebastelt werden. Mit geeigneten Materialien lassen sich leicht kostengünstige und individuell auf Ihr Tier abgestimmte Spielzeuge basteln.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 186 [option] => com_content [view] => article [catid] => 22 [id] => 3005 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 186 [option] => com_content [view] => article [catid] => 22 [id] => 3005 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )