Taschengeld  grafikplusfoto - Fotolia Kopie

Taschengeld: Wie viel ist genug?

Dabei steigt die Summe, die Kinder und Jugendliche durch Taschengeld und Geldgeschenke zur Verfügung haben, seit Jahren stetig an. Viele Eltern suchen nach einer Orientierung, wie viel Geld in welchem Alter angemessen ist. Hier einige Tipps.


Damals wie heute ist das Taschengeld ein hilfreiches Mittel, um Kindern und Jugendlichen den Umgang mit Geld beizubringen. Wer bereits in jungen Jahren lernt mit Geld umzugehen, der wird auch später wesentlich weniger Probleme damit haben, sich sein Geld einzuteilen und den Überblick über seine finanzielle Situation zu behalten. Die große Frage, die sich Eltern heutzutage stellen ist oft, wie viel Taschengeld für ein Kind angemessen ist. Gerade bei Luxuswaren wie Handys oder der neuesten Mode stellt sich die Frage, ob Eltern diese „Extras“ finanzieren sollen, bzw. ob die Anschaffung auch zum Taschengeld gehört oder ob ein Jugendlicher diese Dinge heute zwangsläufig benötigt, um nicht sozial benachteiligt zu werden? Diese Thematik ist nicht ganz einfach und vor allem individuell zu behandeln, denn je nach Lokalität und vor allem Freundeskreis können die Grundbedürfnisse von Kindern und Jugendlichen extrem unterschiedlich sein. Experten empfehlen, klare Taschengeldregeln mit den Kindern zu verhandeln.

Regelmäßig Geld von den Eltern
Österreichische Kinder haben es gut. Zumindest was das Taschengeld anbelangt. Die Daten der ING International Study legen dar, dass hierzulande ganze 44 Prozent regelmäßig Taschengeld erhalten. Nur in Deutschland und in der Türkei erhalten noch mehr Kinder geregelte finanzielle Zuwendungen. Neben den 44 Prozent der österreichischen Kinder und Jugendlichen, die regelmäßig Taschengeld erhalten, werden 18 Prozent von ihren Eltern unregelmäßig, also nur bei Bedarf unterstützt. Neun Prozent erhalten das Geld direkt auf ihr Konto. Ein kleiner Teil muss im Haushalt mithelfen, um zu Barem zu kommen. Und: ganze 26 Prozent erhalten überhaupt kein Taschengeld.

Die goldenen Taschengeld-Regeln
1. Taschengeld sollte regelmäßig und in fester Höhe gezahlt werden.

2. Die Kinder dürfen selbst bestimmen, wofür sie es ausgeben.

3. Taschengeld ist kein Druck- oder Erziehungsmittel.

4. Keinen „Nachschlag“ geben - so lernen Kinder besser, das Geld einzuteilen.

5. Mit den Kindern über Geld sprechen: Die finanzielle Situation der Familie ist kein Tabu.

6. Für Kinder ab 12 Jahre ist ein eigenes Konto sinnvoll, zum Beispiel auch für Selbstverdientes.


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 186 [option] => com_content [view] => article [catid] => 22 [id] => 3009 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 186 [option] => com_content [view] => article [catid] => 22 [id] => 3009 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )