Rosen_zur_Hochzeit

Papa, bitte denke an die Blumen

Am 14. Februar sind amouröse Emotionen und Verwicklungen vorprogrammiert. Millionen Frauen werden an diesem Tag von ihrem Partner – oder Verehrer – Blumen bekommen. Männer, die ihrer Liebsten den Pflanze gewordenen Liebesbeweis an diesem Tag nicht überreichen, müssen in der Regel zumindest mir einem Erklärungsnotstand rechnen. Warum man aber ausgerechnet am 14. Februar seine Liebe „durch die Blume“ kundtun muss, darum ranken sich verschiedene Mythen.

Ein bunter Strauß Mythen
Am bekanntesten ist wohl die Theorie, dass der Brauch auf den Heiligen Valentin zurückgeht. Dieser soll im dritten Jahrhundert nach Christus als Bischof von Terni Verliebte trotz des Verbotes von Kaiser Claudius II. getraut haben. Der floristische Zuckerguss: Der Bischof soll der Sage zufolge allen von ihm getrauten Paaren Blumen aus seinem eigenen Garten geschenkt haben. Wegen seines christlichen Glaubens soll Valentin von Terni im Jahre 269 hingerichtet worden sein, und zwar am: 14. Februar. An diesem Tag wird übrigens auch sein Namentag gefeiert. Eine wenige bekannte Theorie zum Valentinstag: Der römischen Göttin Juno, im Götterreich zuständig für die Ressorts Ehe, Familie und Geburt, sollen in der Antike am 14. Februar Blumen geopfert worden sein. Für die Katholische Kirche markiert der 14. Februar die Ankunft Jesu als „himmlischer Bräutigam“ im Paradies.

Wild wucherndes Brauchtum
Der Valentinstag hat sich aber auch als meisterlicher „Dünger“ für diverse amouröse Bräuche erwiesen. So galt bzw. gilt in einigen Regionen im deutschsprachigen Raum seit langem die meist wohl mit einem Augenzwinkern weitervermittelte Mär, dass eine junge Frau jenen Mann heiraten wird, den sie am Valentinstag als ersten zu Gesicht bekommt. Gute Chancen also für Briefträger und Milchmänner auf Brautschau... Eine andere Theorie besagt, dass jene Männer, von denen junge Damen in der Nacht auf den 14. Februar träumen, ihre „Zukünftigen“ sind. In England, Belgien und Frankreich war es sogar lange Zeit Brauch, „Valentins“ und „Valentinen“ zusammenzulosen. Diese galten dann – auch ohne ernstere Absichten - für ein Jahr als verlobt. Im vergleich zu diesen Bräuchen ist es eine relativ harmlose Aufgabe, schnell mal eine Valentinskarte zu schreiben, oder Blumen zu kaufen. Letzteres ist in Österreich übrigens seit dem Jahre 1949 zu einer Art Massenbewegung geworden. In diesem Jahr sollen die Floristen begonnen haben, das Kaufen von Blumen als Valentinstags-Brauch zu bewerben.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 187 [option] => com_content [view] => article [catid] => 30 [id] => 1618 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 187 [option] => com_content [view] => article [catid] => 30 [id] => 1618 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )