HundKatze_DW_Wissen_612254p

Allergisch gegen Tiere

Roman (6) liebt seine Katze Max. Seit zwei Monaten ist der Kater der liebste Spielgefährte des Schülers. Doch ein dunkler Schatten trübt die Freude an dem Haustier. Seit einiger Zeit tränen die Augen des Buben, die Nase rinnt und er klagt über gerötete Haut. Ein Besuch beim Arzt schaffte Klarheit: Das Kind leidet an einer Allergie, ausgelöst durch den vierbeinigen Liebling. Jeder sechste ist davon betroffen. Verantwortlich für das Unwohlsein sind sogenannte Allergene, fremde Eiweißstoffe, die das menschliche Immunsystem belasten. Nicht Katzen- oder Hundehaare selbst rufen die allergischen Reaktionen hervor, sondern Speichel, Hautschuppen und Spuren von Urin, die an den Haaren haften. Was können Betroffene tun, müssen sie auf ein Haustier verzichten oder gibt es Hilfe?

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie auf Tierhaare allergisch reagieren, aber trotzdem ein Haustier möchten, dann sollten Sie sich zuvor eines von Freunden ausborgen, um sich Gewissheit zu verschaffen. Außerdem sind nicht alle Hunderassen gleich stark allergieauslösend, Katzen hingegen fast immer. Grundsätzlich gilt, dass kleine Tiere eine geringere Belastung verursachen. Die Reaktionen auf einen großen, langhaarigen Schäferhund fallen demzufolge heftiger aus als auf einen kleinen, kurzhaarigen Mops.

Täglich bürsten und feucht abreiben

Vor allem in der kalten Jahreszeit ist die Raumluft stärker belastet, denn Tierspeichel im Fell trocknet schneller und in der Heizungsluft gibt es mehr Schuppen, weiß Diplombiologe Claus M. Schmidt. Je weniger Allergieauslöser sich in der Raumluft befinden, desto geringer ist die Belastung. Oftmaliges Lüften und Luftbefeuchter helfen, die Zahl der durch die Luft schwebenden Proteine zu verringern. Auch gründliche Hygiene hilft. Katzen und Hunde sollten täglich gebürstet und mit einem feuchten Tuch abgerieben werden und zwar am besten im Freien von einem Familienmitglied, das nicht allergisch ist.

Abschlecken darf nicht sein

Allergiker sollten, auch wenn es schwer fällt, Distanz zum Tier halten und sich nach jedem Streicheln gründlich die Hände waschen. Wer sich von seinem Haustier liebvoll abschlecken lässt darf sich nicht wundern, wenn er an der eingespeichelten Stelle unzählige Allergieauslöser aufweist. Hochallergen sind auch Stöckchen und Bälle, die zum Spielen verwendet werden und angesabbert sind. Für Allergiker gilt: Finger weg. Ebenfalls tabu sind Hunde und Katzen im Schlafzimmer, denn für die Vierbeiner gibt es nichts schöneres, als auf Betten herumzutollen.

Wöchentlich saugen und waschen

Um allergische Reaktionen einzudämmen empfiehlt es sich, das Haustier in Räumen zu halten, die mit leicht zu reinigenden Böden ausgelegt sind (Fliese, Stein, Parkett). Der Schlafkorb des Tieres sollte zudem mit einer waschbaren Decke ausgelegt sein, die einmal pro Woche in der Waschmaschine landen sollte. Wenn Ihr Wohnraum mit Teppich ausgelegt ist, muss dieser wöchentlich gesaugt – am besten mit  einem Staubsauger mit Pollenfilter – und shampooniert werden. Auch ein Raumliftfilter sorgt dafür, dass sich die Anzahl der Allergene in der Luft in Grenzen hält.

Shampoos gegen Allergien

Nicht nur Böden und Kuscheldecken müssen regelmäßig gereinigt werden. Auch Haustiere die gewaschen sind, lösen weniger Allergien aus, als beispielsweise Katzen, die ihr Fell schon seit Wochen mit Zunge und Speichel reinigen. Sollte Ihr Liebling wasserscheu sein, empfiehlt sich die Verwendung eines antiallergenen Trocken-Shampoos, das die Auslöser bereits im Fell bindet. Eine Wäsche dieser Art kann auch hilfreich sein, wenn Sie den Besuch von Tierhaar-Allergikern erwarten.

Sollten alle Versuche wenig Erfolg bringen und Ihnen die Allergie trotzdem zu schaffen machen, dann hilft garantiert das Verfahren der Hyposensibilisierung. Dabei wird der Betroffene mittels Injektion drei Jahre lang mit steigender Dosis seines Allergens konfrontiert, bis das Immunsystem darauf nicht mehr reagiert.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 185 [option] => com_content [view] => article [catid] => 13 [id] => 2008 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 185 [option] => com_content [view] => article [catid] => 13 [id] => 2008 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )