verliebt

Intime Eingriffe

Schamlippenverkleinerungen, Vaginalverengungen und Venushügelkorrekturen sind die häufigsten Eingriffe, die vor allem Frauen nach Geburten durchführen lassen, um so wieder zu einem besseren Körpergefühl oder zu einem lustvolleren Sexualleben zu kommen.
Bei einer Geburt wird die Vagina stark belastet. Das kann zum Beispiel zu einer Überdehnung, Beckenbodenmuskulaturschwäche und daraus resultierenden Inkontinenz sowie zu einem eingeschränkten Lustempfinden beim Geschlechtsverkehr führen. Viele Frauen klagen nach einer oder mehreren Schwangerschaften über ein fehlendes Körpergefühl. Für Prof. Dr. Stefan Gress, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, ist das nichts Ungewöhnliches. „Viele Patientinnen stellen nach der Geburt fest, dass sich ihr Körper dauerhaft so verändert hat, dass sie sich damit nicht mehr wohl fühlen. Früher oder später leidet darunter das sexuelle Selbstverständnis der Frauen, und das kann zu einer großen psychischen Belastung werden.“ Gress ist führender Operateur für die weibliche Intimchirurgie und hat schon weit über 2.000 Frauen behandelt.

Beckenbodengymnastik hilft selten
Obwohl die meisten Frauen nach ihrer Schwangerschaft einen Rückbildungskurs besuchen und wieder regelmäßig Sport treiben, lassen sich einige Folgen der Schwangerschaft nicht rückgängig machen. Auch hilft die bekannte Beckenbodengymnastik nur selten gegen die stark überdehnte Vagina und Beckenbodenmuskulatur. Häufig beklagen Frauen den Verlust an Körpergefühl und in der Tat sind die Folgen der Überdehnung meist in der Partnerschaft, sprich beim Geschlechtsverkehr mit dem Partner zu finden. Die betroffenen Patientinnen empfinden nicht mehr so wie früher oder schlimmstenfalls überhaupt nichts mehr. Dies führt zu einer starken Verunsicherung und die Beziehung zwischen Mann und Frau leidet. Die Lust auf Sex lässt entsprechend nach, die Frau fühlt sich nicht mehr begehrenswert.

Die Rückkehr des Lustgefühls
Der häufigste Eingriff ist eine Straffung der Beckenbodenmuskulatur, kombiniert mit der Verengung der Vagina und Unterfütterung der Vagina durch Eigenfett. „Wenn die Dehnbarkeit der Vagina durch den Geburtsvorgang überstrapaziert wurde, kann durch die Wiederherstellung des ursprünglichen straffen Zustands das verlorene sexuelle Lustgefühl für beide Partner wiederhergestellt oder gar deutlich gesteigert werden“, erklärt Prof. Gress. Ein ausführliches Beratungsgespräch vor der Operation sowie eine Voruntersuchung sind sehr wichtig, auch die Einbeziehung des betreuenden Gynäkologen der Patientin. Häufig kommen auch Paare in die Praxis, um mit nach einer Lösung zu suchen. Nach der Operation erholen sich die Patientinnen in der Regel schnell und werden im Alltag nicht lange beeinträchtigt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 185 [option] => com_content [view] => article [catid] => 13 [id] => 2278 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 185 [option] => com_content [view] => article [catid] => 13 [id] => 2278 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )