Jamie Oliver Kopie

Die Kids wollten mein Essen nicht

BabyExpress: Sie haben für Ihre europaweit bekannte “feed me better”-Kampagne versucht, Schulkindern gesundes Essen statt Junk Food schmackhaft zu machen. Wie ist es Ihnen dabei ergangen?
Jamie Oliver: Naja, ich habe gleich in der ersten Schule gemerkt, dass das Ganze alles andere als einfach wird: Das war in der Kidbrooke Schule: Wir haben den Speiseplan erweitert, und den Kindern die Wahl gelassen: Wollt Ihr mein gesundes, geschmackvolles Essen, oder Burger mit Pommes Frittes, das Junk Food, das ihr immer bekommt? Natürlich haben 99 Prozent der Kinder, Burgers und Chicken Nuggets und den ganzen anderen Müll gewählt. Sie wollten mein Zeug nicht einmal angreifen!

Wie ist es Ihnen dann gelungen, die Kids vom gesunden Essen zu überzeugen?
Mit allen Mitteln! Ich habe mich einmal sogar als Maiskolben verkleidet! Es war immer wieder ein toller Moment, wenn es gelungen ist, auch die Hardcore-Junk Food-Fans unter den Schülern von meinen Essens-Optionen zu überzeugen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen, die legendäre “Feed Me Better”-Kampagne zu starten?
Weil ich wirklich etwas bewirken wollte. Ich wollte nicht nur das Problem aufzeigen sondern auch eine Lösung dafür finden. Nachdem ich die Essensgewohnheiten an einigen Schulen verändern konnte war der nächste Schritt von Feed Me Better, die Eltern und Lehrer zu involvieren und die Regierung unter Druck zu setzen.

Das Essen in den Schulen ist aber nur ein Aspekt, wenn es um ungesunde Ernährung geht... Was können Eltern tun, damit ihre Kinder Freude an gesunder Ernährung entwickeln?
Naja, bei meinem Programm war ein gutes Erfolgs-Rezept, die Kinder voll in den ganzen Prozess rund um die Ernährung mit einzubeziehen. Sie dazu zu bringen sich zu interessieren, wie unsere Nahrung entsteht: Wo und unter welchen Bedingungen die Nahrung wächst, wie sie gekocht wird. Und dann haben wir ihnen gezeigt, aus welchem Mist Burger und Twizzlers hergestellt werden, und was dieses Zeug ihren kleinen Körpern antut.

Das führt zu einer nachhaltigen Überzeugung der Kinder?
Ich glaube die Hauptsache ist, dass Eltern sicher gehen, dass die Kinder eine gute Auswahl an Früchten und Gemüse haben und dass die Kinder sehen, dass die Eltern diese essen und sich an diesem Essen erfreuen. Manchmal braucht es mehrere Anläufe bis man die Kinder dazu kriegt etwas Neues zu versuchen, aber zum Schluss werden sie es ausprobieren und es mögen. Das war auch bei „Feed Me Better“ so.
 
Wichtig ist wohl auch, zu zeigen, dass Essen mehr ist, als nur Nahrungsaufnahme...
Ja, klar. Es sollte allen Eltern bewusst sein, dass alles was man Kindern zu Essen gibt einen Einfluss auf ihr Verhalten hat. Wir hatten einen Jungen in Durham, der täglich eine ganze Tüte Süßigkeiten aß – eine große Tüte! Er war komplett hyperaktiv. Unkontrollierbar. Schon einige Tage, nachdem wir seine Ernährung geändert haben, war er ein anderes Kind. Alle Eltern wissen, dass ihr Kind für ein paar Stunden ein bisschen verrückt spielt, nachdem man mit ihm auf einer Party war und es tonnenweise Schokolade gegessen hat. Ich bin nicht für ein Verbot von Belohnungen, aber du musst als Elternteil wirklich wissen, was in den Mund deines Kindes kommt.

Wie oft kochen Sie für ihre eigenen Kinder?
Jedes Wochenende. Während der Woche mache ich meistens das Frühstück. Und Jools, meine Frau, bereitet die restlichen Mahlzeiten. Sie ist auch sehr vorsichtig, was sie unseren Kindern gibt. Glücklicherweise lieben sie Früchte und Salat und Pasta und das meiste Essen...

... und ernähren sich gesund?
Naja, sie sind jetzt noch in einem Alter in dem sie das essen müssen, was wir ihnen geben. Also ist es noch kein Problem, die Ernährung meiner Kids im Auge zu behalten – noch nicht.

Kochen Sie auch gemeinsam mit Ihren Kindern?
Ja! Poppy liebt es in der Küche zu sitzen und mir beim Kochen zuzuschauen. Sie hat jetzt auch angefangen mir zu helfen – mit dem Zerstampfen von Kräutern und dem ganzen Zeugs.

Tun sich Kinder leichter mit gesunder Ernährung, wenn sie schon früh in den Prozess der Nahrungszubereitung involviert sind?
Ja, definitiv. Es ist wichtig, die Kinder mit einzubeziehen. Natürlich können kleine Kinder noch nicht mit Öfen und Messern arbeiten. Aber sogar wenn sie noch ganz klein sind können sie schon Sachen zerstampfen, mixen, und Kräuter zerreißen.

www.jamieoliver.com

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 185 [option] => com_content [view] => article [catid] => 13 [id] => 2404 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 185 [option] => com_content [view] => article [catid] => 13 [id] => 2404 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )