Schnupfen

Erkältung, Grippe, Schüttelfrost

Der bevorstehende Herbst bringt kühle Temperaturen, Regen und Nässe. Die Blätter fallen von den Bäumen, und ganze Familien liegen tagelang im Bett danieder. Kopfweh, Halsschmerzen, verstopfte Nasen, Mattheit und Fieber sind in diesen Tagen weit verbreitet, genauso wie die Eigendiagnose: „Ich hab’ die Grippe.“ Dabei ist meist nur ein „grippaler Effekt“ gemeint, wenn der Volksmund von „Grippe“ spricht – eine gefährliche Verharmlosung.

Der grippale Infekt
Über 100 verschiedene Viren, hauptsächlich durch Tröpfcheninfektion über den „Luftweg“ übertragen (Niesen, Husten,...) können grippale Infekte auslösen. Die Inkubationszeit beträgt zwei bis fünf Tage, die Erkrankungsdauer etwa eine Woche. Die typischen Symptome sind Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen. Dazu kommt meistens noch ein unangenehmes Halskratzen. Erwachsene bleiben beim grippalen Infekt meistens von Fieber verschont, bei Kindern löst ein grippaler Infekt häufiger ein Emporklettern der Temperaturkurve auf dem Fieberthermometer aus. Allerdings wird das Fieber nie so hoch wie bei einer „echten“ Grippe. Grundsätzlich sind Kinder bei grippalen Infekten deutlich schwerer erkrankt als Erwachsene. Bei Kindern unter einem Jahr fällt es mitunter auch Ärzten schwer, eine eindeutige Unterscheidung zwischen grippalem Infekt und Grippe zu treffen.
„Grippale Infekte sind meistens nicht nur harmlos, sondern auch selbstlimitierend,“ erklärt Med. Univ. Dr. Maria Görg-Singer, praktische Ärztin und Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde. „Die beste Therapie ist: Den Symptomen nachgeben: Bettruhe und viel Tee trinken. Nicht zu viel Essen, weil die Energie nicht der Verdauung, sondern der Infektabwehr dienen soll.“ Bei verstopfter Nase empfiehlt Dr. Görg-Singer Kochsalztropfen.

Influenza – die „echte“ Grippe
Die echte Grippe oder Influenza ist eine Viruserkrankung, die durch mehrere Untertypen der Influenzaviren A, B und C ausgelöst werden kann.  Charakteristischerweise schlagartig beginnend mit ausgeprägtem Krankheitsgefühl: Hohes Fieber, schwere Kopf- und Gliederschmerzen, manchmal auch Schüttelfrost lassen keine Zweifel aufkommen: Bei der Influenza handelt es sich um eine „schwere“ Krankheit. Typisch ist auch ein permanentes Gefühl der Müdigkeit. Kinder können auch von Übelkeit bis hin zu wiederholtem Erbrechen geplagt werden. Laut aktuellen Studien sind Säuglinge und Kleinkinder außerdem bei einer Influenza-Infektion besonders gefährdet: Bei ihnen kann - wie auch bei älteren Menschen - eine Grippe-Erkrankung mit schweren Komplikationen verlaufen.
Bei einer Influenza sollten Sie unbedingt einen Arzt zu Rate zu ziehen und mit ihm den Einsatz von fiebersenkenden und schmerzlindernden Mitteln besprechen. Ansonsten gilt auch hier: Bettruhe und viel Tee trinken.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 185 [option] => com_content [view] => article [catid] => 13 [id] => 2406 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 185 [option] => com_content [view] => article [catid] => 13 [id] => 2406 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )