Bakterien

Der Kampf gegen kleine Keime

Vorsicht vor Salmonellen!
Mit den meisten Keimen in unserem Alltag wird das Immunsystem einfach so fertig. Doch gibt es auch gefährliche Krankheitserreger, wie Salmonellen, Noro- und Rota-Viren oder Campylobacter. Sie können für heftige Magenkrämpfe und Durchfall sorgen und bei einem schwachen Immunsystem sogar lebensgefährlich werden, weil sie den Körper dehydrieren.

Tastaturen regelmäßig reinigen
Um sich zu schützen, ist das Händewaschen das A & O. Denn durch fehlende Körperhygiene werden die meisten Keime übertragen – auch im Büro. Mit ungewaschenen Händen bringen wir Keime direkt an unseren Arbeitsplatz. Es empfiehlt sich daher, regelmäßig die Tastatur auszuschütteln und Schreibtisch, Maus und Bildschirm mit Seifenwasser oder einem Hygienetuch abzuwischen.


Keime im Kühlschrank

Eine wahre Hochburg ist der Kühlschrank: Elf Millionen Keime tummeln sich hier pro Quadratzentimeter. Deshalb Augen auf bei der Lagerung: Im Kühlschrank herrschen Temperaturunterschiede von bis zu 6°C. Da finden sich für diverse Bakterien und Pilze passende Bedingungen. Im Gemüsefach wird es zum Beispiel bis zu 8°C warm – das richtige Klima, um die Vitamine vieler Gemüsesorten zu erhalten, aber nicht unbedingt für Fisch und Fleisch. Das gehört dorthin, wo es am kältesten ist, unten auf die Glasplatte. Geöffnete Lebensmittel im Kühlschrank sollten nach spätestens einer Woche entsorgt werden. Offene Becher und Packungen möglichst nur abgedeckt hineinstellen. Am wichtigsten ist aber eine regelmäßige Reinigung, zum Beispiel mit warmem Essigwasser.

Bakterien lieben Ihre Küche


Am wohlsten fühlen sich die heimlichen Mitbewohner in der Küche. Der Spülschwamm gehört zu den Top-Keimschleudern – zwischen den rund vier Millionen Keimen in einem Milliliter Wringwasser fanden Forscher rund 2.500 Durchfallerreger. Auf einem Quadratzentimeter Küchenfußboden leben immerhin 10.000. Deshalb Lappen und Schwamm wöchentlich auswechseln. Gleiches gilt für Geschirrtücher. Sonst wandern die Keime quasi direkt von der Hand in den Mund. Auch Geschirrberge sind wahre Brutstätten für Keime. Salmonellen sammeln sich mit Vorliebe auf schmutzigen Küchenbrettern. Wer rohes oder aufgetautes Fleisch, Fisch und eiweißhaltige Lebensmittel zubereitet, sollte alle Arbeitsflächen und Gegenstände sofort heiß abwaschen und mit Seifenwasser reinigen.



Super-Sauber ist nicht gut 
Sauberkeit ist wichtig, wer zu viel putzt kann jedoch seiner Gesundheit schaden. In einer fast keimfreien Umgebung lernt das Immunsystem nicht, sich mit äußeren Einflüssen auseinander zu setzen. Er reagiert stattdessen hypersensibel. Jeder müsse in puncto Sauberkeit die richtige Balance finden. Schwingen Sie nicht immer gleich die „Chemiekeule“, sondern greifen Sie lieber auf pH-neutrale Reiniger mit natürlichen Inhaltsstoffen zurück.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 185 [option] => com_content [view] => article [catid] => 13 [id] => 2463 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 185 [option] => com_content [view] => article [catid] => 13 [id] => 2463 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )