geburtstagstisch

Let's have fun

Sommerzeit ist Partyzeit. Egal, ob im Garten oder drinnen – Kids lieben gute Stimmung und fröhliche Feiern mit Freunden. Damit das Fest unvergesslich bleibt, und zwar im positiven Sinne, sollten Eltern einige Tipps beachten. Sie kennen diese Situation sicherlich: Auf die Frage, wie viele Freunde Ihr Kind einladen will, werden unzählige Namen genannt. Fast könnte man meinen, die ganze Schule wird zur Party eingeladen – egal, ob es sich dabei um gute oder weniger gute Bekannte handelt. Machen Sie Ihrem Kind klar, dass sich die Zahl der Gäste im Rahmen halten muss. Speziell dann, wenn Sie wenig Platz zur Verfügung haben. Sollte das Fest im Zuge des Geburtstags veranstaltet werden, empfiehlt es sich, nur so viele Freunde einzuladen, wie das Geburtstagskind alt wird. Sie finden Peter nett, aber Julia weniger sympathisch – damit müssen Sie leben. Vermeiden Sie es, sich einzumischen, wer zur Party kommt. Ihr Kind sollte selbst bestimmen, wen es sehen will und wen nicht. Bevor die Feier losgeht, müssen Einladungskarten verteilt werden. Ihr Kind kann sie selbst gestalten und seine Kreativität ausleben. Positiver Nebeneffekt: Das Basteln erhöht die Vorfreude. Egal, ob die Feier im Garten rund um den Pool oder im Freizeitraum stattfindet, es macht immer Sinn, wenn eine zweite, bei Bedarf dritte Person dabei ist, die bei der Beaufsichtigung der Rasselbande behilflich ist. Die Assistenten eignen sich auch hervorragend bei der Umsetzung von Spielen.

Catering oder mehrgängiges Menü

Zerbrechen Sie sich den Kopf nicht allzu sehr darüber, was bei der Feier am Speiseplan steht. Essen spielt für die Kids definitiv nicht die Hauptrolle. Was
zählt sind Spaß, Spannung und Unterhaltung. Natürlich müssen die leeren Mägen gefüllt werden, schließlich soll keiner der Gäste Hunger leiden. Wenn Sie nicht kochen wollen oder nicht können, dann gibt es einfache Alternativen: Frankfurter, Pizza, Fischstäbchen oder Hühnernuggets schmecken allen Kindern. Dazu noch eine Riesenportion Pommes mit Ketchup und die Kinderwelt ist in Ordnung. Leckere Torten und Kuchen sind in jeder Konditorei erhältlich, günstige und gut schmeckende Alternativen finden sich auch in der Tiefkühlabteilung der Supermärkte. Auch wenn Ihr Kind sonst kein Cola trinken darf und Süßigkeiten eine Ausnahme sind, sollten Sie bei der Party beide Augen zudrücken – schließlich wird nicht jeden Tag gefeiert. Sollten Sie den Kindern spezielle Drinks mixen (zum Beispiel bei Mottopartys) dann achten Sie darauf, dass auch normale Getränke bereitstehen, denn nicht bei allen kommen die Eigenkreationen gut an. Auf keiner Party dürfen Spiele fehlen. Profis behaupten sogar, sie seien das Wichtigste und entscheiden wesentlich über Erfolg oder Misserfolg der Feier. Es gibt eine Vielzahl von Partyspielen, diesbezügliche Anregungen sind leicht im Internet zu finden. Bereiten sie diese Partyhöhepunkte rechtzeitig vor und vergessen Sie nicht, an jeden kleinen Sieger Preise zu verteilen. Das erhöht die Motivation und steigert die Stimmung zusätzlich. Ideale Preise sind Süßigkeiten und kleine Spielzeuge. Da Feiern durchaus ausgelassen sein können, müssen Sie damit rechnen, dass es eventuell zu kleineren Blessuren kommen kann. Halten Sie für den Fall der Fälle deshalb die Hausapotheke und Heftpflaster bereit. Kleine Wehwechen lassen sich so schnell versorgen und sind, bei guter Behandlung, rasch vergessen. Abschließend sollten Sie nicht vergessen, dass bei der Kinderparty die Kleinen im Mittelpunkt stehen. Eltern sind dazu eigentlich nicht eingeladen und niemand kann erwarten, dass Sie diese ebenfalls bewirten. Manche Mamis lassen sich davon aber nicht abhalten. In so einem Fall sollten Sie die Betreffenden einfach als nützliche Helfer einteilen. Dann haben sie sich auf jeden Fall ein Stück vom Kuchen verdient.


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 190 [option] => com_content [view] => article [catid] => 90 [id] => 1814 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 190 [option] => com_content [view] => article [catid] => 90 [id] => 1814 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )