W-Feierlich-rutschen-in-Wien-Silvester-1-c-WienTourismusKarl-Thomas1 Kopie

Zum Jahreswechsel in die Stadt

Im Tiroler Kufstein haben Besucher Gelegenheit, beim „Vorsilvester“ schon einen Tag früher ins neue Jahr zu starten. In Radstadt im Salzburger Land zieht das feierfreudige Publikum auf dem Silvesterpfad ins neue Jahr. Beim Stockerauer Silvesterlauf in Niederösterreich bestreiten Hobbyläufer und Profis den Jahreswechsel sportlich. Bei der Silvester-Kreuzfahrt auf dem Bodensee in Vorarlberg lassen sich Gäste kulinarisch und musikalisch verwöhnen. Die Bundeshauptstadt Wien verwandelt sich am 31. Dezember in eine pulsierende Party-Location – ob auf dem Silvesterpfad oder beim Galaevent. 2014 genussvoll ausklingen lassen, das gelingt beim kulinarischen Stadtspaziergang am letzten Tag des Jahres in Graz. Live-Musik, ein kostenloser Walzer-Tanzkurs und Europas größtes Katerfrühstück erwarten die Besucher zum Jahreswechsel in der Salzburger Altstadt. Und gemeinsam mit der in standesgemäße Tracht gekleideten Gräfin Katherina von Lamberg rutschen Gäste in Steyr in Oberösterreich ins neue Jahr.

Der Zeit voraus in Kufstein
Seit 19 Jahren feiern die Einwohner Kufsteins den Jahreswechsel eine Nacht früher – und bis zu 8.000 Besucher sind beim „Vorsilvester“ dabei.
Ab 18.00 Uhr verwandelt sich das Zentrum der Festungsstadt in einen großen Ballsaal. Dann üben sich Besucher im Walzerschritt und bestaunen um Mitternacht das traditionelle Feuerwerk, das den Himmel über der Stadt am Inn hell erleuchtet. Feierlich geht´s auch im neuen Jahr weiter, wenn am 3. Januar 1000 Lichter strahlen: Von 16.30 bis 20.30 Uhr weicht das elektrische Licht hunderten Kerzen und Fackeln im Stadtzentrum Kufstein, die entlang der Straße den Weg leuchten. Zum Aufwärmen servieren die Wirte Glühwein und Punsch und überraschen mit Tiroler Schmankerln wie Zillertaler Krapfen und ausgezogenen Nudeln.
Ferienland Kufstein, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
, www.kufstein.com
, 05372/62207

Silvester für Kinder
Mit einem Kinderfeuerwerk beginnt der Silvesterabend für kleine Gäste in Radstadt im Salzburger Land. Als Einstimmung auf den Jahreswechsel unternehmen Gäste einen besinnlichen Spaziergang rund um die Stadtmauer, wo sich entlang des Millenniumspfads insgesamt zwölf kunstvolle Weihnachtskrippen bestaunen lassen. Bei der Sparkassenpassage bestaunen Besucher im „Radpark“ die kreativen, überdimensionalen Fahrräder nach Entwürfen des Velodesigners Dieter Senft.
Im Anschluss an das Kinderfeuerwerk, das nicht nur die Augen der kleinen Gäste zum Leuchten bringt, heißt es um 21.30 Uhr Bühne frei für „Kohler´s Hausband“. Da lassen sich die kühlen Temperaturen beim beschwingten Tanzen schnell vergessen.
Tourismusverband Radstadt, 
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
, www.radstadt.com, 06452/7472

Im Laufschritt ins neue Jahr
Beim Stockerauer Silvesterlauf bestreiten Hobbyläufer und Profis den Jahreswechsel sportlich. Der Silvesterlauf im niederösterreichischen Stockerau führt in einem Rundkurs durch das Stadion im Sportzentrum und über den angrenzenden Damm in Richtung Au. Hobbyläufer drehen zwei Runden, ambitionierte Teilnehmer absolvieren die Route vier Mal. Mehr als ein Viertel der Strecke lässt sich von der Stadiontribüne überblicken, wo das sportbegeisterte Publikum seine Favoriten anfeuert. Besucher wärmen sich ihre Hände an warmem Punsch vom Stand nebenan und lauschen der Musik. Kinderläufe und Nordic Walking bilden das Rahmenprogramm. Start ist um 12.00 Uhr im Sportzentrum Alte Au.
Stadtgemeinde Stockerau
,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
, www.asv2000.at/silvesterlauf, www.stockerau.gv.at
, 0660/5211177

2015 auf dem Wasser begrüßen
Jedes Jahr bitten die Vorarlberg Lines zu einer Silvester-Kreuzfahrt auf dem Bodensee mit buntem Büfett und Feuerwerk.
Am Bodensee in Vorarlberg rutschen Gäste an Bord eines Schiffs ins Jahr 2015. Nachdem sich das feierfreudige Publikum an den Köstlichkeiten am Büfett gestärkt hat, schwingen die Passagiere das Tanzbein zur Musik und hoffen bei der Tombola auf ihr Glück. Die Fahrt mit Büfett gibt’s zu 128 Euro, die All-Inclusive-Rundreise mit Getränken für 159 Euro. Am 1. Jänner steht ein Neujahrs-Brunch auf dem Programm – ebenfalls in kulinarischer Begleitung. Während einer zweistündigen Rundfahrt kosten sich Besucher um 36,90 Euro durch die Spezialitäten aus der Bordküche. Langschläfer buchen die Tour am Nachmittag.
Vorarlberg Lines
,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.vorarlberg-lines.at , 05574/42868

Feierlich rutschen in Wien
Ein Feuerwerk der Attraktionen erwartet Besucher in der Bundeshauptstadt: Ob am Silvesterpfad, beim Galaevent oder im Club. In der letzten Nacht des Jahres verwandeln sich die romantischen Gassen der Wiener Innenstadt in eine Bühne für eine pulsierende Party. Da flanieren Wien-Besucher den Silvesterpfad mit seinen Ständen, Festzelten und Showbühnen entlang und wärmen sich an den Punschständen auf. Und vor der Staatsoper zeigt eine Videowall beliebte Operettenproduktionen.
Wer im alten Jahr noch einmal romantisch abheben will, sollte im Prater eine Runde mit dem Riesenrad drehen. Das Feuerwerk um Mitternacht lässt sich auf einer Außen-Bar, direkt am Heldenplatz, bei einem Glas Champagner beobachten. Zur eleganten Feier finden sich Gäste bei der Silvestergala im Großen Festsaal des Wiener Rathauses ein und schwingen mit Walzerklängen eines Ballorchesters ins neue Jahr.
Wien Tourismus,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
,  www.wien-event.at, www.wien.info
, 01/24555

Genussvoller Jahresausklang
Genussvoll klingt 2014 in Graz aus – ob bei einem kulinarischen Stadtspaziergang oder in der Operette beim Musikerlebnis. Friedlich und ruhig präsentiert sich die Grazer Altstadt am letzten Nachmittag des Jahres – ein guter Zeitpunkt, um sich bei einem entspannten Spaziergang auf die Silvesternacht einzustimmen. Bei der Tour entdecken und verkosten Besucher die für die Jahreszeit und den Anlass typischen Köstlichkeiten aus der steirischen Landeshauptstadt.
Wer sich danach musikalischen Genüssen widmen möchte, bucht Karten für die lustige Witwe, die populäre Operette von Franz Lehár, die im Opernhaus Graz zur Aufführung kommt. Als humorvolle Alternative steht Kabarett im Orpheum zur Auswahl.
Graz Tourismus und Stadtmarketing,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
, www.graztourismus.at, www.adventingraz.at
, 0316/8075-690

Silvester in der Mozartstadt
Live-Musik, ein kostenloser Walzer-Tanzkurs und Europas größtes Katerfrühstück erwarten die Besucher zum Jahreswechsel in der Salzburger Altstadt.
Bereits am 30. Dezember beginnt das große Feiern mit dem kulinarischen und musikalischen Silvesterprogramm auf dem Residenzplatz. Am letzten Tag des Jahrs 2014 findet am Nachmittag die Generalprobe für den größten Salzburger Walzertanz statt – alle tanzbegeisterten Besucher üben beim kostenlosen Tanzkurs den richtigen Schwung. Nachdem sich Besucher an einem der abwechslungsreichen Silvester-Menüs, die in den Restaurants der Altstadt im Angebot stehen, gestärkt haben, beginnt um 22.00 Uhr am Residenzplatz das offizielle Programm mit einem Open Air-Konzert. Den Höhepunkt bildet das imposante Feuerwerk über der Festung Hohensalzburg.
Tourismus Salzburg
, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
, www.salzburg.info/pauschalen
, 0662/88987-0

Unterwegs mit den Nachtwächtern
Hellebarde, Laterne und Horn: Mit dieser traditionellen Ausrüstung nehmen die Nachtwächter in Steyr in Oberösterreich ihre Gäste in Empfang.
Als erster Programmpunkt machen die Besucher beim „Steyrer Kripperl“ aus 1850 Halt – das älteste noch bespielte Stabpuppentheater – und stärken sich an dreierlei Tramezzini. Mit der „Steyrdorf-Suppe“, einer Steirischen Krensuppe mit Schinkenkrusteln warten die Gewölbe des Michaelerkellers aus dem 15. und 16. Jahrhundert auf. Anschließend folgen die Gäste der in standesgemäße Tracht gekleideten Gräfin Katherina von Lamberg in die prunkvollen Tapetenzimmer und die Lamberg´sche Bibliothek im Schloss. Dann geht´s zum Silvestermenü in die Schlossgalerie, wo etwa knusprig gebratene Filets von der Goldbrasse provenciale oder „Steyrer Flösserbraten“ Kraft für die Silvesternacht geben. Den Abschluss der Tour macht eine Feuershow im Schlosspark. Die Teilnahme kostet 95 Euro.
Tourismusverband Steyr am Nationalpark
, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
, www.steyr.info
, 07252/53229-13

Foto: Wien Tourismus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 192 [option] => com_content [view] => article [catid] => 26 [id] => 3016 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 192 [option] => com_content [view] => article [catid] => 26 [id] => 3016 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )