kinder trinken

Durstlöscher für kleine Hitzköpfe

Wenn kräftige Sonnenstrahlen aus blitzblauem Himmel auf die Spielwiese scheinen, macht das Herumtoben so viel Spaß, dass die meisten Kinder überhaupt nicht mehr damit aufhören wollen. Rote Wangen, erhöhter Pulsschlag und ein schweißnasser Körper gehören genauso dazu wie eine extragroße Portion Durst. 

Vor dem Durst trinken
Kinder brauchen im Sommer besonders viel Flüssigkeit. Das liegt zum einen an dem durch Hitze und Sonne erhöhten Spiel- und Bewegungsdrang und zum anderen daran, dass sich ihre Körpertemperatur noch nicht so gut reguliert, wie das bei Erwachsenen der Fall ist. Damit der Stoffwechsel optimal funktionieren kann, ist es für Kinder besonders wichtig, dass sie regelmäßig über den Tag verteilt Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Wichtig ist auch, dass man mit dem Trinken nicht erst auf den Durst wartet. Wenn der Körper „Durst“ signalisiert, leidet er nämlich bereits unter Flüssigkeitsmangel. Umso wichtiger ist es daher, dass Eltern darauf achten, dass die Kinder bereits ausreichend trinken, bevor sie vom Durst geplagt werden. Ansonsten kann es nämlich zu Schwindelgefühlen, „Hitzestaus“ und sogar zum Kreislaufkollaps kommen.

Wie viel Flüssigkeit braucht ein Kind?
Zwei bis dreijährige Kleinkinder brauchen etwa 700 Milliliter, vier bis sechsjährige mindestens 800 Milliliter Flüssigkeit am Tag. An heißen Sommertagen und bei ausgiebiger Bewegung brauchen sie allerdings noch mehr, am besten doppelt soviel. Das Problem dabei: Viele Kinder vergessen während des Spielens aufs Trinken und verspüren  kaum Durst. So hilft man dem kindlichen Trinkimpuls auf die Sprünge: Sichtbar bereitgestellte Getränke, die jederzeit für das Kind zugängig sind, helfen dabei, sich an regelmäßiges Trinken zu gewöhnen. Auch für unterwegs sollten die Eltern immer eine Wasserflasche mithaben und selbst mit gutem Beispiel vorangehen und regelmäßig zum Wasserglas greifen.

Was Kids trinken sollten
Den Erkenntnissen der Ernährungswissenschaftler des Wiener Lebensmittel- und Ernährungsservice zufolge ist und bleibt das hochwertige Trinkwasser aus der Leitung der beste Durstlöscher. Auch Mineralwasser – je nach Vorliebe und Verträglichkeit mit oder ohne Kohlensäure – ist geeignet. Ungesüßte Kräutertees und teeinfreie, nicht aromatisierte Früchtetees können auch den Flüssigkeitsbedarf decken. 100prozentige Frucht- und Gemüsesäften ohne Zuckerzusatz sollen nur in gut aufgespritzter Form angeboten werden. Außerdem sollten Kinder auch im Sommer Wasser, Tees, Säfte und Limos nur selten eisgekühlt oder „on the rocks“ zu sich nehmen – besonders dann, wenn sehr schnell getrunken wird, können zu coole Drinks zur Belastung für den Magen werden.

Cola & Co
Wer Kindern zu oft süße Getränke anbietet, tut ihnen damit auf Dauer nichts Gutes. Die meisten der verschiedenen Limonaden schmecken nicht nur sehr süß – sie sind auch extrem kaloriereich. In einem Liter können bis zu vierzig Stück Würfelzucker enthalten sein. Limos fördern dadurch nicht nur die Kariesbildung sondern führen – häufig und in Mengen getrunken – auch zu Übergewicht und Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes. Laut den Analysen enthalten auch Kindersäfte, die in Werbespots den ganz jungen  Konsumenten bzw. ihren Eltern ans Herz gelegt werden, künstliche Zusätze wie Aroma- und Farbstoffe, um den Kindern zu gefallen. Diese Substanzen sind zwar nicht schädlich, aber absolut überflüssig. Der in manchen Cola-Getränken, Eistee-Sorten oder Energy-Drinks enthaltene Koffeinanteil ist für Kinder ungeeignet. Was sollen die Kids im Sommer also trinken? Am besten und einfachsten ist noch immer ein Glas frisches, kühles Wasser aus der Leitung. Wer gern ein bisschen Geschmack hat, genießt selbst gemachten, teeinfreien Eistee aus Früchtetee mit etwas Apfelsaft oder frisch gepressten Orangen und Zitronen. Das schmeckt Groß und Klein.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 161 [option] => com_content [view] => article [catid] => 12 [id] => 2693 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 161 [option] => com_content [view] => article [catid] => 12 [id] => 2693 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )