Hund Katze Calm

Max-Tipp: Richtige Ernährung in unruhigen Zeiten

Zu den Feiertagen lässt sich auch manch ansonsten vernünftiger Tierfreund von den sehnsuchtsvollen Blicken seines Lieblings in Richtung Esstisch erweichen. Bleiben Sie standhaft! Was dem Menschen schmeckt, muss keineswegs gut für ein Tier sein. Braten, Kekse und Sekt sollten uns Menschen vorbehalten bleiben.

Silvester – "tierisches Getöse" ist bei Tieren nicht beliebt
Der Gehörsinn eines Hundes oder einer Katze ist dem des Menschen bei Weitem überlegen. Man kann sich also ausmalen, wie sich das Krachen eines Böllers oder das Zischen einer Rakete in den Ohren eines Hundes oder einer Katze auswirkt – und wie die Tiere sich bei diesem "Höllenwirbel" fürchten. Da Sie nicht verhindern können, dass andere Menschen zu Silvester ihrer "Lust am Lärm" frönen, können Sie das Tier nur so gut wie möglich abschirmen.

Die Alltagsroutine unserer geliebten Haustiere kann an Feiertagen wie Weihnachten und Silvester gestört werden. Einige Tiere besitzen eine höhere Anfälligkeit für Belastungen und passen sich neuen Situationen weniger gut an als andere. Eine Vielzahl von Reaktionen ist möglich: von Lautäußerungen über Unsauberkeit oder Inappetenz bis zu einer gesteigerten Herz- und Atemfrequenz, Erbrechen, Durchfall, Speicheln oder Muskelzittern.
In der Humanmedizin ist die Behandlung von Angstpatienten schon lange etabliert. Aber auch unsere Hunde und Katzen leiden zum Teil unter Angstzuständen und benötigen eine Therapie.
Mit einer Verhaltenstherapie - häufig mit dem Einsatz von Medikamenten kombiniert, die im wesentlichen Angst lösend und entspannend wirken - wird versucht, die Fähigkeiten des Tieres zu verbessern, mit belastenden Situationen umzugehen, und dessen Widerstandskraft gegenüber Stimuli oder Umgebungen zu stärken, die die emotionale Balance aus dem Gleichgewicht bringen.

Oft ist es gut, die Natur zu kopieren. So kamen Forscher auf den ganz neuen Weg eines diätetischen Behandlungskonzepts. Sie kreierten mit CALM eine Trockennahrung für Hunde und Katzen, die weltweit erste Nahrung mit einem wirksamen Gehalt an den natürlichen Regulatoren Alpha-Casozepin und L-Tryptophan, welche das Verhalten positiv beeinflussen.

Diätetische Behandlung
Das Alleinfuttermittel ROYAL CANIN Veterinary Diet CALM unterstützt das emotionale Gleichgewichts von ausgewachsen Hunden unter 15 kg Körpergewicht und Katzen. Diese Regulatoren helfen nachweislich, Symptome von Angst bei Tieren effektiv zu reduzieren. Appetitmangel, Verdauungsstörungen und Haut- und Fellerkrankungen wird ebenfalls entgegen gewirkt. Eine positive Reaktion wurde nach einer Fütterung über 10 bis 14 Tage signifikant nachgewiesen.

Alpha-Casozepin ist ein Eiweißbaustein aus der Milch mit Angst lösenden Eigenschaften. Studien zeigen, dass dieser Stoff am Diazepamrezeptor – also einer Zelle zum Auslösen einer Sinneswahrnehmung wie Angst - andockt. L-Tryptophan ist eine Aminosäure und die Vorstufe des Botenstoffs Serotonin, welcher eine wesentliche Rolle bei der Regulierung von Stimmungslage, Angst, Appetit und Schlaf spielt und als „Glückshormon“ bezeichnet wird. Damit auch Ihr Vierbeiner eine „angenehmes“ Silvester verbringt!

Die Trockennahrung CALM ist bei Ihrem Tierarzt erhältlich.
Mehr zum Produkt finden Sie unter www.royal.canin.at.

Der ROYAL CANIN Beratungsdienst steht Ihnen für Fragen rund um Hund und Katze zur Verfügung!

Montag bis Donnertag von 15:00 -19:00 T: 0810/207601 (zum Ortstarif), E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.royal-canin.at/produkte/tierarztprodukte/veterinary-diets-hund/calm/

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 211 [option] => com_content [view] => article [catid] => 104 [id] => 3008 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 211 [option] => com_content [view] => article [catid] => 104 [id] => 3008 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )