116_Kinderuni

Kleine Wissenschafter

Das Team der KinderuniWien tüftelt seit Wochen am vielfältigen Programm aus Vorlesungen, Workshops und Seminaren und hält einige Highlights bereit!

Neue Standorte zur Wissensvermittlung

Neben den Standorten an der Universität Wien, der Technischen Universität Wien, der Medizinischen Universität Wien und der Universität für Bodenkultur Wien können Kinder zwischen 7 und 12 Jahren erstmals auch die Veterinärmedizinische Universität Wien besuchen. An der KinderuniVetmed erfahren die jungen Forschern allerlei Wissenswertes über Tiere und Tiermedizin. Da an der Universität Wien die KinderuniWissenschaft für den Campus schon fast zu groß geworden ist, öffnet heuer erstmals die Fakultät für Lebenswissenschaften im Universitätszentrum Althanstraße im 9. Bezirk ihre Labore und Hörsäle für die KinderuniWissenschaft.

Seit 10 Jahren Spaß und Spannung im Hörsaal

An der ersten KinderuniWien im Juli 2003 nahmen rund 1000 Kinder an 90 Lehrveranstaltungen an der Universität Wien teil. Heuer, im zehnten Jahr, ist die KinderuniWien mit rund 4500 teilnehmenden Kindern und 450 Lehrveranstaltungen eines der größten Wissenschaftsvermittlungsprojekte für Kinder in Europa. Das Konzept aus den Anfangstagen bewährt sich nach wie vor: Zwei Sommerwochen lang können Kinder ganz ohne Leistungsdruck Wissenschaftern Löcher in den Bauch fragen, gemeinsam forschen, staunen und tüfteln. Dabei besuchen sie echte Hörsäle, bekommen einen Ausweis, essen in der Mensa, machen Exkursionen, schreiben Artikel für die Unizeitung und lernen andere „Studierende“ kennen. Fördergeber wie das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung und die Stadt Wien unterstützen das Projekt KinderuniWien; A1 ist Partner der KinderuniWien der ersten Stunde.

Ab nun 365 Tage im Jahr: www.kinderuni.at

Für alle die den KinderuniWien-Sommer nicht mehr erwarten können, hält die neue www.kinderuni.at viel Spannendes bereit. Die Website, die soeben online ging, lädt dazu ein, 365 Tage im Jahr zu experimentieren, spielerisch zu forschen und zu studieren und sich durch interessante Themen zu klicken. Ein Wissenschaftskalender mit vielen tollen Freizeittipps und ein Wissenschaftsstadtplan bringen zusätzlichen Wissensspaß. Und natürlich finden Interessierte hier auch alles Wissenswerte zur KinderuniWien! Möglich wurde das Projekt durch Unterstützung vom Zentrum für Innovation und Technologie der Stadt Wien (ZIT).

Kasten: Die Termine der KinderuniWien 2012 auf einen Blick:

Ab 1. Juni: Programm zur KinderuniWien 2012 online unter www.kinderuni.at

(Registrierung ab 5. Juni möglich)

17. Juni: Anmeldetag der KinderuniWien am Campus der Universität Wien

18. Juni bis 5. Juli: Anmeldung über Internet unter www.kinderuni.at

9.-21. Juli: KinderuniWien:

09.-13.7.: KinderuniWissenschaft, Universität Wien (Campus), KinderuniMedizin

16.-19.7.: KinderuniWissenschaft, Universität Wien, (Universitätszentrum Althanstraße) und

KinderuniBoku,

16.-20.7.: KinderuniTechnik

19.-20.7.: KinderuniVetmed

21. Juli: Feierliche Sponsion im Großen Festsaal im Hauptgebäude der Universität Wien

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 179 [option] => com_content [view] => article [catid] => 76 [id] => 2125 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 179 [option] => com_content [view] => article [catid] => 76 [id] => 2125 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )