Medicos_kletterwand05

Auf Reinhold Messners Spuren

Johanna Ernsts Aufstieg zur Weltspitze begann 1999 bei einem Sommerurlaub. Familie Ernst war nach Osttirol gereist. Das Hotel, in dem sie wohnten, hatte auch einen Kletterkurs für Kinder im Angebot. Johanna, damals sieben Jahre alt, nahm an dem Kurs teil. Die Trainer waren verblüfft. „Johanna hat sich außerordentlich geschickt angestellt. Es hat sich schnell gezeigt, dass sie sehr talentiert ist“, erzählt Johannas Vater, Dr. Robert Ernst.

Zuerst „zu klein“, dann Europameisterin

Neun Jahre später: Johanna Ernst gewinnt bei den Kletter-Europameisterschaften 2008 in Paris die Goldmedaille im Vorstiegsbewerb der Damen. Mit ihren damals 15 Jahren ist sie die jüngste Kletter-Europameisterin aller Zeiten. Quasi als Draufgabe gewinnt sie auch den Gesamtweltcup 2008. Dabei hatte nach dem Urlaub in Osttirol wenig darauf hingedeutet, dass Johanna beim Wettklettern eine so steile Karriere machen würde. Weil die Osttiroler Bergführer dem Mädchen außergewöhnliches Talent attestiert hatten, beschlossen die Eltern, Johanna in einen Kletterverein einzuschreiben. Dort wurde sie wegen ihrer zu dieser Zeit eher geringen Körpergröße aber nur „geduldet“. Erst als Papa Robert Ernst, Chirurg und Sportmediziner, das Training übernahm, kamen die Erfolge. 2002 gewann Johanna den steirischen Juniorcup. In der Saison 2006/2007 wurde sie Jugendweltmeisterin. 2008 folgte der Triumph bei der EM der Erwachsenen. „Steile Wände sind immer eine schöne Herausforderung“, schmunzelt Johanna Ernst. „Es macht Spaß, in der Wand zu hängen.“ In der Wand hängen, das macht die 16-Jährige mindestens fünfmal pro Woche für jeweils vier Stunden. Im Kletterzentrum Innsbruck Tivoli bewegt sie sich dabei in bis zu 17 Metern Höhe artistisch über die fast senkrechten Kletterwände. Ihr Erfolgsgeheimnis: „Kraft in den Fingern und die richtige Technik sind wichtig“, sagt Johanna Ernst. „Klettern ist vor allem aber Kopfsache. Meine mentale Stärke gehört sicher zu meinen Pluspunkten.“ Die junge Kletter-Europameisterin ist Schülerin am Sportgymnasium BORG in Innsbruck. „Manchmal nutze ich die mentale Stärke, die ich beim Klettern gelernt habe, auch bei Schularbeiten. Dann bin ich konzentrierter und weniger nervös“, schmunzelt Johanna. „Manchmal, aber nicht immer.“

Abenteuer in der Boulderwand

Sportklettern ist in Österreich eine relativ junge Sportart. In den letzten Jahren hat das Sportklettern aber massiv an Popularität gewonnen. Große Kletterhallen gibt es unter anderem in Innsbruck (1.000 m2 Kletterfläche), Linz (2.500 m2 Kletterfläche), Wien (1.800 m2Kletterfläche) und Salzburg (1.250 m2 Kletterfläche). Neben den Angaben zur Kletterfläche sind bei den Fakten zu den Kletterhallen auch die Angaben zur Boulderfläche wichtig. Bouldern (abgeleitet vom englischen „boulder“ = Felsblock) ist das Klettern ohne Kletterseil und Klettergurt in Absprunghöhe. Unter den Boulderanlagen sorgen dicke Matten für eine weiche Landung. Hier machen alle Kletteranfänger ihre ersten Gehversuche in der Hallenwand. Als geeignetes Einstiegsalter gilt ein Alter ab etwa fünf Jahren, fallweise werden auch Schnupperkurse ab vier Jahren angeboten. „Bei dem Alterslimit geht es nicht so sehr um die Körpergröße sondern eher um die soziale Kompetenz“, erklärt Stefan Schöndorfer, Geschäftsführer der Kletterhalle Salzburg. „Damit ist gemeint, dass die
Kinder die Klettereinheit alleine mit anderen Kinder und dem Trainer verbringen können, ohne dass die Mama oder der Papa anwesend sein müssen.“ Außerdem haben Kinder in diesem Alter schon genug Konzentrationsfähigkeit und Kondition für eine Klettereinheit, die meist etwa eine Stunde lang dauert.

Kinder wollen klettern

Die meisten Kinder wollen von Natur aus überall raufklettern. Dementsprechend lustig und begeistert geht es bei den Kletterkursen zur Sache. Die Kinder lernen an der Boulderwand die Basics der Klettertechniken. Dabei werden auf spielerische Art und Weise Kraft und Ausdauer, aber auch koordinative Fähigkeiten wie Gleichgewichtssinn, Orientierungsfähigkeit und mentale Fähigkeiten wie Konzentrationsfähigkeit oder Entscheidungsfreudigkeit trainiert. Zudem wird ein breites Repertoire an Bewegungsmustern erlernt. „Wir legen auch bei den Kleinsten schon großen Wert auf Sicherheit“, betont Schöndorfer. „Daher zeigen wir den Kindern auch, wie man sich den Gurt selber anlegt, den Knoten korrekt knüpft und welche Punkte beim gegenseitigen
Kontrollieren vor dem Wegklettern, dem sogenannte Partner Check, besonders wichtig sind.“ Wenn die Kids dann älter sind, dürfen sie höher hinaus: Die Kletterwände in den Hallen sind meist um die 20 Meter hoch. Was geht einem Vater durch den Kopf, der seine Tochter in solch schwindelerregenden Höhen herumturnen sieht? „Ich habe keine Angst um Johanna, wenn sie in der Wand hängt“, sagt Robert Ernst. „Die Sicherheitsstandards sind enorm hoch. Im Vergleich zu anderen Sportarten wie Reiten oder Skifahren ist Klettern wesentlich ungefährlicher, wenn man sich die Statistiken anschaut.“

„Ich habe keine Angst um meine Tochter, wenn sie klettert. Die Seile und Gurte sind in den letzten Jahren stark verbessert worden. Die Sicherheitsstandards sind enorm hoch.“ Dr. Robert Ernst Johannas Vater

Das freut die kleinen Klettermaxis

Kinder und Jugendliche profitieren auf vielfältige Weise von Kletterkursen.

Kletterkurse werden für Kinder ab fünf Jahren angeboten, Schnupperkurse gibt es für Kids ab vier. Für Teenager gibt es eine breite Palette an Kletterkursen und Kletterangeboten. Geübt wird auf der Boulderwand, die kleinen Kletterkünstler machen Aufwärmspiele und lernen spielerisch klettern. Wer von der  Wand fällt, landet auf dicken Matten. Kinder lernen bei Kletterkursen nicht nur Klettern, sondern trainieren auch Kraft und Ausdauer sowie koordinative Fähigkeiten wie Gleichgewichtssinn, Orientierungsfähigkeit oder Körperbeherrschung. Auch mentale Fähigkeiten wie Konzentrationsfähigkeit oder Entscheidungsfreudigkeit werden beim Klettern verbessert. Nicht zuletzt geht es beim Klettern aber auch um die Überwindung von Angst und die damit verbundenen Erfolgserlebnisse.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 229 [option] => com_content [view] => article [catid] => 85 [id] => 1837 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 229 [option] => com_content [view] => article [catid] => 85 [id] => 1837 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )