-robert-kneschke-fotolia-kopie

Mädchen und junge Frauen für Technik begeistern

Am  Girls‘ Day hat Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek jetzt 85 Mädchen am Minoritenplatz begrüßt. Sie erwartet ein vielfältiges Programm, das von der Produktion eines Films, über das Programmieren von Robotern bis hin zur Metallbearbeitung und Upcycling reicht.  Sie erwartet ein vielfältiges Programm, das von der Produktion eines Films, über das Programmieren von Robotern bis hin zur Metallbearbeitung und Upcycling reicht. Bundesweit erstmals dabei sind dieses Jahr auch die "Minis" - über 300 Kindergartenmädchen, die an spannenden Stationen in die Bereiche Technik und Naturwissenschaften schnuppern können.

Der Girls‘ Day bzw. Töchtertag wird in Österreich in einigen Bundesländern bereits seit 2001 veranstaltet. Gemeinsam mit Initiativen wie der kürzlich vorgestellten Plattform "meine Technik", soll so ein nachhaltiger Impuls gesetzt werden, der eine Trendwende bei der Berufsorientierung von Mädchen unterstützt und ihnen einen neuen Blick auf die Berufswelt eröffnen will. "Geschlechterrollen hinterfragen und neu denken - als Frauenministerin ist es mir wichtig, dass jungen Mädchen und Frauen alle Möglichkeiten offen stehen und einen Beruf nach ihren Interessen und Begabungen wählen", betont die Ministerin zu Beginn des Programms.

Mit dem Girls‘ Day MINI im Bundesdienst werden dabei heuer erstmals bereits die ganz Kleinen angesprochen. An drei Stationen können die 25 Kindergartenmädchen im BMBF Übungen zur Stabilität einer Brücke durchführen, einen spielerischen Blick in die Mathematik werfen und Bienen-Roboter programmieren. So soll bereits in ganz frühen Jahren die Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften entfacht werden.

Für die größeren Besucherinnen steht ein ebenso spannendes Programm bereit: so werden die Mädchen lernen, wie ein Film produziert wird und dafür die Bundesministerin selbst interviewen. Der fertiggestellte Film wird auf der Website des BMBF zu sehen sein. An den anderen Stationen können die Schülerinnen im Wechsel lernen, wie Roboter programmiert werden, Computer von innen kennenlernen, Metall bearbeiten oder Tetrapack und Fahrradschläuche zu Geldbörsen "upcyceln". Expertinnen des Hauses beraten und informieren die Teilnehmerinnen weiters zu allen Möglichkeiten, die Mädchen im Anschluss an die Pflichtschule im MINT-Bereich offenstehen.

Passend zum heutigen Welttag des Buches erhalten die Kindergartenmädchen, die heute im BMBF zu Gast sind, auch ein Buch als Geschenk: "Nicht nur die Technikbegeisterung, auch die Lesebegeisterung muss früh gefördert werden", so die Ministerin abschließend.

Foto: © Robert Kneschke - Fotolia

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 226 [option] => com_content [view] => article [catid] => 88 [id] => 3509 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 226 [option] => com_content [view] => article [catid] => 88 [id] => 3509 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )