Computer-Kid credit Klaus Eppele

Gefangen im Netz

Psychologen gehen von rund 60.000 Betroffenen in Österreich aus. Ihnen kann mittels Gesprächstherapien geholfen werden. In China geht man andere Wege. Dort werden Teenager mittels brutaler Methoden von ihrer Sucht befreit.

 

Sie sitzen jeden Tag vor dem Computer, werden nervös, wenn sie den Rechner einmal nicht hochfahren. Immer mehr Kinder und Jugendliche sind gefangen im Netz oder verrückt nach Videospielen. So manche besorgten Eltern fragen sich zu Recht: Ist das Verhalten meines Kindes noch normal, oder ist es bereits süchtig. Lange Zeit haben selbst Psychologen das beschriebene Phänomen stiefmütterlich behandelt. Das Wort “Sucht” wurde in Zusammenhang mit dem Computer nur ungerne erwähnt, denn Bits und Bytes lassen sich schwer bis gar nicht mit Nikotin, Alkohol oder harten Drogen in Zusammenhang bringen. Bis klar wurde, dass exzessive Internetnutzer Symptome auweisen, die typisch für Süchtige sind. Für Betroffene wird das Netz zum wichtigsten Bestandteil im Tagesablauf, ähnlich wie bei der Spielsucht, gerät bei Net-Junkies das soziale, finanzielle und emotionale Gleichgewicht ins Wanken. Dies führt über das Zerbrechen von Beziehungen bis hin zum Verlust der Arbeit. Die virtuelle Welt ersetzt die reale, sodass Aufgaben und Verpflichtungen im wirklichen Leben nicht mehr wahrgenommen werden. Dieser Kontrollverlust und das Versagen beim Einschränken der Internetaktivitäten, bereitet Betroffenen oft Schuldgefühle.

 

Immer mehr Jugendliche sind im Netz gefangen

Michael Musalek, Leiter des Anton-Proksch-Instituts für Suchtforschung, schätzt die Zahl der Internetabhängigen in Österreich auf rund 60.000 und rechnet mit einem weiteren Anstieg. Vor allem Jugendliche sind von Internetsucht betroffen. Sie dürften mit dem Web ein Instrument entdeckt haben, das sie bei ihrer Identitäts- und Persönlichkeitsentwicklung unterstützt. Experten gehen davon aus, dass das Internet Orientierung in der für Jugendliche schwierigen Entwicklungsphase mit ihren körperlichen, psychischen und sozialen Unsicherheiten geben kann, (virtuelle) Anerkennung durch Gleichaltrige bietet und auch Möglichkeiten eröffnet, neue Rollen und Identitäten gefahrlos zu testen. Nicht zuletzt könnte das Internet auch als Mittel zur Abgrenzung von der Erwachsenenwelt dienen.

 

Behandlung mit Elektroschocks

Da es sich nicht um eine gänzlich neuartige Form psychischer Störungen handelt, können diese von fast jedem Psychiater behandelt werden. In China, jenem Land, das mit 94 Millionen Internetnutzern den zweitgrößten Teil der Internetpopulation nach den USA stellt, eröffnete im Pekinger Militärspital bereits 2004 Chinas erste Suchtstation für Internet- und Spielgeschädigte. Seither sollen dort angeblich über 300 Menschen geheilt worden sein. Die Behandlungsmethoden wurden diesen Sommer bekannt und sorgten weltweit für Aufregung. Kinder bekamen Elektroschocks und Infusionen gegen Internetsucht. Massive Medien-Kritik hat dazu geführt, dass die chinesische Regierung die Behandlung von Internetsüchtigen mit Elektroschocks nun offenbar verboten hat.

Prügelstrafe im Internet-Camp

Ende August war bekannt geworden, dass die Aufseher in einem Camp zur Behandlung von Internetsucht einen 15-Jährigen Jungen erschlagen hatten. Er war zuvor verschiedenen Bestrafungen und Demütigungen ausgesetzt, obwohl er noch nicht einmal einen Tag in dem Camp zugebracht hatte. Der Vater des Teenagers fand ihn später mit schweren Verletzungen in einem örtlichen Krankenhaus, in das er nach Angaben der Lagerleitung wegen einer ernstzunehmenden Fiebererkrankung eingeliefert wurde. Die Boot-Camps für Internet-Süchtige sind immer wieder Thema in den Medien. Zahlreiche Einrichtungen für angeblich Internet-Süchtige werden in China mit einer offiziellen Lizenz der Regierung betrieben und erhalten teilweise sogar explizit Unterstützung von den Behörden. In China gilt Internet-Sucht als Krankheit, die angeblich die Schulnoten beeinträchtigt und zu einer Abgrenzung zwischen Jugendlichen und ihren Eltern führt.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 231 [option] => com_content [view] => article [catid] => 83 [id] => 2077 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 231 [option] => com_content [view] => article [catid] => 83 [id] => 2077 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )