jw_bart10_DW_Bayer_1378075s

Der Bart muss weg

Cool. Männlich. Stark. So fühlen sich die meisten Burschen, wenn die ersten Barthaare sprießen. Schließlich zeigt so ein Bart ja ganz deutlich, dass man sich vom Bub zum Mann entwickelt. Der erste Bartflaum kommt in der Regel nach etwa 13 bis 16 Jahren bartlosem Dasein. Er ist weich und flaumig, meist sprießt er zuerst auf der Oberlippe und unterhalb der Ohren.

Ich will Koteletten!

Viele Burschen, bei denen die ersten Barthaare länger auf sich warten lassen, fragen sich, ob sie ihrem Bartwuchs nicht etwas auf die Sprünge helfen können. Andere haben zwar schon mit 13, 14 Jahren einen Bart, sind damit aber unzufrieden, weil sie nicht genug haben, um damit die Koteletten des großen Bruders oder David Beckhams neueste Rasur-Kreation nachzuahmen. Hier hilft allerdings nur das Warten auf bessere Bart- Zeiten: Wann, wo und wie dicht der Bart wächst, ist erstens erblich bedingt und wird zweitens durch das männliche Hormon Testosteron gesteuert. Alle Versuche, durch
häufiges Rasieren den Bartwuchs anzukurbeln, sind daher sinnlos.

Trocken oder nass?

Bevor bei der ersten Rasur der erste Flaum aus dem Gesicht entfernt wird, muss die Wahl der Gerätschaft getroffen werden: Nass oder trocken, das ist dann die Frage. Schneller, einfacher und ohne „Verletzungsgefahr“ geht es in der Regel mit einem elektrischen Trockenrasierer. Die klassische Nassrasierer-Variante gilt vielen Männern als gründlicher, außerdem führt das Nassrasieren Experten zufolge auch seltener zu Hautirritationen. Letztlich ist es aber  Geschmackssache. Viele Burschen machen es genau so, wie es der Papa macht. Und probieren irgendwann – bei Problemen schon beim nächsten Mal, ansonsten oft erst Jahre oder Jahrzehnte später – auch andere Varianten aus.

Bitte kein Blutbad

Klirrende Schwerter, harter Stahl. So bewerben manche Nassrasiererhersteller ihre Produkte. Tatsächlich sind Rasierklingen ziemlich scharf. Wird damit nicht nur der Bart gestutzt, sondern auch ein Ritz in die Haut geschnitten, kann Blut fließen und das frisch rasierte Gesicht wird für einige Tage auch zum „Scarface“. Meist führen zu schnelle, unbedachte Schnitte zu Rasier-„Unfällen“. Tipp: Gerade Anfänger sollten sich in Ruhe und ohne Stress rasieren. Und wenn es ohnehin mehrere Tage dauert, bis die nächste Rasur fällig ist, spricht nichts gegen eine abendliche Rasur. So funktioniert die perfekte und sichere
Rasur: Vor dem Rasieren das Gesicht mit warmem Wasser waschen. Die Klinge kann mit kaltem Wasser abgespült werden, dann wird sie schärfer. Und schärfere Klingen sind – bei behutsamem Einsatz – sicherer als stumpfe. Tipp: Am besten hochwertige Sicherheitsklingen verwenden. Besonders gründlich wird die Rasur, wenn man dabei die Haut mit den Fingern spannt. Dann mit kurzen „Strichen“ den Rasierer sanft über die Haut gleiten lassen. Und zwar am besten mit System: Als Startpunkt eignet sich zum Beispiel die Stelle unter einem Ohr. Während der Rasur den Rasierer immer wieder mit kaltem Wasser abspülen. Und nie über etwaige Wimmerln oder andere Hautunreinheiten drüberrasieren – das kann nämlich zu einem „Blutbad“ führen, und der Pickel kann zur entzündeten Wunde mutieren. Nach dem Rasieren das Gesicht mit kaltem Wasser abspülen. Danach kann ein Rasierwasser aufgetragen werden. Besser für die Haut ist aber eine Pflegecreme (evtl. auch mit Duftnote). Bei trockener oder spröder Haut hilft es, noch vor dem Rasierschaum eine Pflegecreme aufzutragen.

Der moderne Bart

Viele Burschen lassen sich heute im Zuge des Haareschneidens von ihrem Frisör auch gleich rasieren. „Den Frisören gefällt das“, weiß Lui Vehzely, Innungsmeister der Wiener Frisöre. „Schließlich können sie bei den Bärten in Tattooformen, die jetzt so gefragt sind, kreativ sein. Früher, als es nur um totales Glattrasieren gegangen ist, haben das viele Frisöre nicht so gerne gemacht. Weil sie der Meinung waren: Das kann eh jeder selber zu Hause machen ...“

„Rasieren ist Hautsache. Speziell im Sommer, wenn die Haut von der Sonne beansprucht ist, ist die Pflege nach dem Rasieren besonders wichtig.“ Lui Vehzely, Innungsmeister der Wiener Frisöre

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 225 [option] => com_content [view] => article [catid] => 89 [id] => 1921 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 225 [option] => com_content [view] => article [catid] => 89 [id] => 1921 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )