lilarumeisbar-erdbar-mausbar3baren-quer

Gute Sache: Puppentheater in Gebärdensprache

Um gehörlosen und hörbeeinträchtigten Kindern und Erwachsenen einen barrierefreien Theaterbesuch zu ermöglichen, werden im LILARUM regelmäßig Vorstellungen angeboten, die von der ÖGS-Dolmetscherin Sabine Zeller in Gebärdensprache gedolmetscht werden. Zusätzlich gestaltet der Verein kinderhände regelmäßig Workshops unter dem Motto „Mit den Händen sprechen…“, in denen gehörlose und hörende Kinder im Anschluss an die Vorstellung gemeinsam in Gebärdensprache singen, flüstern, spielen und dabei erste Gebärden lernen.

Vorstellungs- und Workshop-Termine Herbst/Winter 16 – Übersicht: (Details im Folgenden)
Mi, 12. Oktober, 9:15 Uhr: „Drei Hühner legen los!“ (Figurentheater, 4+)
Mi, 19. Oktober, ca. 16:15 Uhr: „Mit den Händen sprechen…“ (Workshop, 4+)
So, 13. November, 14:30 Uhr: „Eisbär, Erdbär und Mausbär“ (Figurentheater, 3+)
Mi, 7. Dezember, 9:15 Uhr: „Hase Hoppla und der Weihnachtsbaum“ (Figurentheater, 3+)
So, 11. Dezember, 14:30 Uhr: „Hase Hoppla und der Weihnachtsbaum“ (Figurentheater, 3+)
Mi, 14. Dezember, ca. 16:15 Uhr: „Mit den Händen sprechen…“ (Workshop, 4+)

Info & Kontakt:    Figurentheater LILARUM – Göllnergasse 8 – 1030 Wien
Tel. 01 710 26 66 – E-Mail. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – Web. www.LiLARUM.at



Figurentheater-Vorstellungen

Mi, 12. Oktober, 9:15 Uhr: Drei Hühner legen los! | 4+
Weil dem Bauer die Eier seiner Hühner zu klein sind, kauft er sich ein preisgekröntes Legehuhn. Aus Angst vor dem Suppentopf flüchten seine Hendln daraufhin via Kukuruzfeld in eine verhexte Mühle, wo es einen fiesen Drachen zu überlisten gilt, der unablässig mit Eiern gefüttert werden will. Ob es gelingt, die Mühle und ihre Müllerin zu befreien?

So, 13. November, 14:30 Uhr: Eisbär, Mausbär und Erdbär | 3+
Ein Eisbär, der auf Eis liegt, ein Erdbär, der Erdbeeren mit Witzen zum Lachen bringt, und ein Mausbär, der besagten Witzetrick an seiner Wurst ausprobiert, woraufhin sie vom Lachen so groß wird, dass sie zu fliegen beginnt. In der Neuproduktion des LILARUM nach dem Buch von Erwin Moser begibt sich das Publikum mit den Titelhelden auf eine Flugwurst-Reise zum Nordpol. Viele Überraschungen und Musik von den Strottern inklusive.

Mi, 7. Dez., 9:15 & So, 11. Dez., 14:30 Uhr: Hase Hoppla und der Weihnachtsbaum | 3+
Hase Hoppla kennt nur Nuss- und Kastanienbäume. Um endlich einen Weihnachtsbaum zu Gesicht zu bekommen, hoppelt er ins nahe Dorf. Doch er kommt zu früh und muss unverrichteter Dinge zurück in den Wald. Gut, dass Hopplas Freunde und die Elster bereits an einer glitzernden Überraschung für die Waldweihnacht arbeiten…

Workshop: Mit den Händen sprechen…
Der Workshop findet im Anschluss an die 15-Uhr-Vorstellung statt!

Mi, 19. Okt. & Mi, 14. Dez., ca. 16:15 Uhr  (jeweils im Anschluss an die Vorstellung)
Kann man lustig drauf los plappern, ohne dass man einen Laut hört? Kann man mit den Händen singen, flüstern und schreien? Im Workshop "Mit den Händen sprechen..." kann man all das ausprobieren! Gemeinsam spielen, plaudern und dabei ganz nebenbei eine neue Sprache lernen: die Österreichische Gebärdensprache.
(Eine Kooperation mit dem Verein Kinderhände – http://kinderhaende.at)

Fotos: Annekathrin Walther, LILARUM

Bitte anmelden um Kommentare verfassen zu können.

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 164 [option] => com_content [view] => article [catid] => 62 [id] => 4160 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 164 [option] => com_content [view] => article [catid] => 62 [id] => 4160 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )