Drucken
Versicherunt DSC_4082

Zirkus sorgt für Sicherheit im Kindergarten

Jetzt haben die renommierten Kinderbuchmacher Heinz Janisch und Helga Bansch ein Kinderbuch mit den beiden geschrieben. So wird das Thema Sicherheit zum lustigen Zirkusabenteuer.

„Bereits Kindergartenkinder können lernen, in gefährlichen Situationen richtig zu reagieren oder diese zu vermeiden“, erklärt Joachim Rauch, Sicherheitsexperte der AUVA. „Je besser ihre Motorik ist und ihre Bewegungsfähigkeit, desto glimpflicher verlaufen zum Beispiel Stürze.“ Im Buch „Zirkus“ erzählen Bibi und Kiki wie man trainieren muss, um für eine Aufführung fit zu werden. „Auch hinfallen und stolpern muss man üben“, sagt Kiki zu Bibi im Buch Zirkus. „Sogar ein Clown ist immer auch ein guter Turner. Da bin ich mir ganz sicher. Er weiß genau, wie man stürzt. Sonst würde er sich ja ständig wehtun.“

Bibi und Kiki erfinden im Buch „Zirkus“ ganz viele Kunststücke, die gleichzeitig auch lustige Übungen sind, um die Sinne zu schärfen, die Koordination zu verbessern und die Bewegungsfreude anzuregen.

„Uns ist es ganz wichtig, dass wir bereits bei den Kleinsten mit unserer Präventionsarbeit beginnen“, so Joachim Rauch, der mit seinem Team eine ganze Kateikartenbox voll Spiele und Übungen für die Kindergärten entwickelt hat.



Cover Buch

Zirkus sorgt für Sicherheit im Kindergarten

Das Buch „Zirkus“ wird von der AUVA an alle Kindergärten geschickt. Weitere Materialien wie die Handpuppen oder die Karteikartenbox für die Kindergärten können bei der AUVA bestellt werden www.auva.at/kindergarten. Bibi und Kiki sind auch auf Facebook unter www.facebook.com/bibiundkiki in Aktion. Wenn Sie eine gute Idee zum Thema Sicherheit für Kindergartenkinder haben, bitte einfach auf facebook posten und mit unserer Community teilen.

Gut versichert

Seit dem Schuljahr 2010/11 sind alle Kinder im letzten Kindergartenjahr bei der AUVA unfallversichert. Sie haben damit bei einem Unfall im Kindergarten, am Weg zum Kindergarten und nach Hause oder bei einem Ausflug Anspruch auf die Leistungen der AUVA (bestmögliche Heilbehandlung, Rehabilitation und im schlimmsten Fall auch Rentenzahlungen). Der Unfall muss vom Kindergarten an die AUVA gemeldet werden.