primigi-back-to-school-ai-18-191-kopie

So fühlen sich Kinderfüßchen wohl

Der Erfahrungsschatz von Primigi gründet auf gewissenhafter Forschung und Sorgfalt bis ins kleinste Detail. 

Gewähren Sie Ihrem Kind maximale Bewegungsfreiheit und Sicherheit. Wählen Sie die am besten geeigneten Schuhe, bevorzugen Sie Schuhe aus hochwertigen Materialien, ohne Nickel oder Chrom und mit herausnehmbaren Innensohlen.


  

Wichtig ist aber auch der von Primigi angebotene "technischere"Teil, besonders bei den Lauflernschuhen. Sie bestehen nicht nur aus leichten und atmungsaktiven Materialien, sondern sind auch mit den technischen Verbesserungen ausgestattet, die notwendig sind, um die ersten Schritte der Kinder in absoluter Sicherheit zu begleiten und zu unterstützen. Die abgerundete Spitze erlaubt den Zehen, sich in völliger Freiheit zu bewegen, während der gepolsterte Rand und die verstärkte Hinterkappe dem Kind für einen stabileren und bequemeren Gang behilflich sind. Bequeme Klettverschlüsse, Reißverschlüsse und andere zahlreiche schlaue Maßnahmen bieten technische, von Primigi speziell entwickelte Lösungen, damit das Tragen und Anziehen von Schuhen praktisch und schnell wird.


TECHNOLOGISCHE SCHRITTE MIT GORE-TEX®

Primigi richtet sein besonderes Augenmerk auf die Linien, die in Zusammenarbeit mit GORE-TEX® entstehen, da diese Technologie den Schuhen Wasserundurchlässigkeit, Atmungsaktivität, äußersten Tragkomfort und Haltbarkeit garantiert, damit die Füße unserer Kids immer warm und trocken bleiben.

Finden Sie heraus, ob der Kinderschuh passt 

Jedes PRIMIGI Modell wird entwickelt, um sich bestens an die Physiologie des Fußes, an die Jahreszeit und an das Alter des Kindes anzupassen. Die Wahl des richtigen Schuhs ist ausschlaggebend dafür, dass Spiel und Spaß in der Natur ohne Blasen und unangenehme Druckschmerzen erlebt werden können. Eltern sollten deshalb beim Schuhkauf einige wichtige Punkte beachten.

Wie stellt man fest, ob die Größe der Schuhe korrekt ist?

+ Die Ferse an die Hinterkappe des Schuhs führen.

+ Darauf achten, dass die Fußsohle gut aufliegt.

+ Einen leichten Druck im Bereich der großen Zehe ausüben, um zu überprüfen, ob zwischen der Zehenspitze und der vorderen Schuhkappe noch etwa ein Zentimeter Platz zur Verfügung steht.

+ Wenn Ihr Kind sehr klein ist, den Schuh so weit wie möglich öffnen und das Füßchen ganz nach vorn schieben.

+ Wenn in den Bereich zwischen Ferse und Innenseite der hinteren Schuhkappe ein Finger passt, stimmt die Größe.

Denken Sie immer daran sowohl den rechten als auch den linken Schuh anzuprobieren, denn oftmals sind die Füße der Kinder leicht verschieden.

Entdecke Sie die Kollektionen auf www.primigi.it/de

 

Bitte anmelden um Kommentare verfassen zu können.

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 166 [option] => com_content [view] => article [catid] => 64 [id] => 4825 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 166 [option] => com_content [view] => article [catid] => 64 [id] => 4825 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )